powered by deepgrey

Staatsanwalt Steinberg pfeift

Ein Mann mit reichlich Drittliga-Erfahrung an der Pfeife und vielen Einsätzen als Assistent in der Zweiten Bundesliga kommt am Sonntag ins Moselstadion: Florian Steinberg fungiert dann ab 14 Uhr als 23. Mann. Dem 35-Jährigen, der im schwäbischen Korntal-Münchingen wohnt und im Berufsleben als Staatsanwalt tätigt ist, wird assistiert von Manuel Hellwig aus Böblingen und Marcel Lalka aus Schönaich.

Zwischen 2008 und ´14 brachte es Steinberg auf 63 Schiri-Einsätze in der Dritten Liga. Nach wie vor ist er als Mann an den Zweitliga-Außenlinien unterwegs. Hier stehen seit 2005 inzwischen 99 Einsätze für ihn zu Buche. Zuletzt stand er im Team von Martin Petersen aus Stuttgart, als am 8. März der TSV München 1860 gegen den SV Sandhausen spielte – und mit 2:3 unterlag.

In der Regionalliga Südwest bringt es Steinberg in der laufenden Saison aus sieben Partien; zuletzt leitete er das Waldhöfer Duell gegen die TuS Koblenz 81:2 am 20. März).

Begegnungen mit dem SV Eintracht Trier 05 als Schiedsrichter gab es bislang drei: Am 27. März 2009, als es eine 0:1-Niederlage bei Mainz 05 II setzte, am 21. August ´09 beim 3:2-Heimsieg gegen den SC Verl und am 11. Mai 2012 beim 0.1 gegen die Sportfreunde Lotte.

Wir wünschen dem Schiedsrichtergespann aus Württemberg eine gute, sichere Leitung der Partie „SVE vs. SVW“ und darüber hinaus ein en angenehmen Aufenthalt in Deutschlands ältester Stadt.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]