powered by deepgrey

Packendes Topspiel endet Remis

 Der 1. FC Saarbrücken bleibt Spitzenreiter in der Regionalliga Südwest. Die Mannschaft von Trainer Fuat Kilic kam zum Auftakt des 13. Spieltages im „Gipfeltreffen“ gegen Kickers Offenbach zu einem 1:1 (1:0) und verteidigte damit den knappen Vorsprung von einem Punkt vor dem OFC, der allerdings noch eine Nachholpartie in der Hinterhand hat.

Mit dem Remis vor 7.011 Zuschauern im Ludwigspark hielten beide Erfolgsserien. Der FCS ist inzwischen seit neun Begegnungen ungeschlagen, holte dabei sieben Siege und zwei Unentschieden. Die Offenbacher haben ebenfalls seit neun Spieltagen nicht mehr verloren, mussten sich aber erstmals nach acht Dreiern hintereinander wieder mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Lange Zeit sah es nach einem Saarbrücker Heimsieg aus, nachdem Daniel Döringer (13.) bereits in der Anfangsphase im Anschluss an einen Eckball der Führungstreffer gelungen war. Auf der Gegenseite musste FCS-Schlussmann David Hohs in der ersten Halbzeit nur bei einem Heber von Offenbachs Torjäger Christian Cappek eingreifen, den er über die Latte lenkte.

Bis in die Schlussphase hielt Hohs seinen Kasten sauber, musste sich dann aber doch noch erstmals seit 611 Minuten, also mehr als zehn Stunden, wieder geschlagen geben. Mit seinem insgesamt achten Saisontreffer ließ Cappek (82.) die Offenbacher Anhänger per Abstauber jubeln. Da konnten es die Kickers auch verschmerzen, dass es ihrer Mannschaft nicht gelang, mit einem weiteren Dreier den Regionalliga-Saisonrekord des Hamburger SV II (neun Siege in Serie im Norden) einzustellen.

„Dieses Spitzenspiel hat alles gehalten, was es im Vorfeld versprochen hatte. Den Punkt haben wir uns durch eine starke kämpferische Leistung verdient, auch wenn Saarbrücken die eine oder andere Chance mehr hatte“, meinte OFC-Trainer Rico Schmitt.

Elversberg kann keinen Boden gutmachen

Der Tabellendritte SV 07 Elversberg verpasste die Chance, aus dem Remis der beiden direkten Konkurrenten Kapital zu schlagen. Die Mannschaft von Trainer Willi Kronhardt kam gegen die Reserve des SC Freiburg ebenfalls nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und bleibt damit drei Punkte hinter Kickers Offenbach auf Platz drei.

Zunächst gerieten die Saarländer sogar in Rückstand, weil Christopher Jullien (11.) für die Gäste aus dem Breisgau erfolgreich war. Kurz nach der Pause gelang Dominik Rohracker (47.) zumindest noch der Ausgleich für die SVE. Zu mehr reichte es jedoch nicht, obwohl sich der Freiburger Dennis Russ in der Schlussphase wegen Meckerns noch die Gelb-Rote Karte einhandelte (88.).

Die Partie im Waldstadion Kaiserlinde hatte erst mit rund zehn Minuten Verspätung begonnen, weil die Freiburger verspätet eingetroffen waren.

Mannheim beendet Heimspielwochen mit Sieg

Der SV Waldhof Mannheim schloss seine Heimspielserie in der Regionalliga Südwest mit sieben von 15 möglichen Punkten ab. Das 3:1 (2:1) gegen den KSV Hessen Kassel am 13. Spieltag war der zweite dreifache Punktgewinn für die von Kenan Kocak trainierten Mannheimer in diesem Zeitraum.

Marcel Sökler (2.) und Philipp Förster (45./67.) waren vor 2.487 Besuchern für den SVW erfolgreich. Steffen Straubs Eigentor (10.) führte zum zwischenzeitlichen Ausgleich für Kassel, das drei der vergangenen vier Partien verlor.

Neckarelz punktet auch in Nöttingen 3-fach

Seinen Weg in Richtung der sicheren Nichtabstiegsplätze konnte der Aufsteiger FC Nöttingen beim 2:3 (1:3) gegen die SpVgg Neckarelz nicht fortsetzen. Sebastian Szimayer (9./25.) und Niklas Horn (30.) sicherten den Gästen von Trainer Peter Hogen den dritten Dreier hintereinander. Michael Schürg (23.) und Thorben Schmidt (71.) konnten mit ihren Treffern den Aufwärtstrend des FCN (vier Punkte aus den vorherigen beiden Begegnungen) nicht fortsetzen.

Homburg setzt Positivtrend fort

Der FC 08 Homburg blickt nach dem 2:0 (0:0) beim Schlusslicht KSV Baunatal wieder langsam in Richtung oberes Drittel. Nils Fischer (56.) und Angelo Vaccaro (90.+3) schossen die achtplatzierte Mannschaft von FCH-Trainer Jens Kiefer zum zweiten Sieg in Folge. Die Gastgeber warten nun seit sechs Runden auf einen Punktgewinn.

Zweibrücken siegt in Unterzahl gegen Worms

Einen Rückschlag im Rennen um die oberen Tabellenplätze erlitt der VfR Wormatia Worms am 13. Spieltag der Regionalliga Südwest. Der von Sascha Eller trainierte Tabellenvierte verlor beim SVN Zweibrücken 1:2 (0:1) und ging damit in der Fremde zum zweiten Mal hintereinander leer aus.

In Zweibrücken geriet die Wormatia durch Tore von Toni Reljic (42.) und Bruno Gomis (55.) auf die Verliererstraße. Nach der Roten Karte gegen SVN-Offensivspieler Murat Bildirici (61.) wegen groben Foulspiels reichte es nur noch zum Anschlusstor von Florian Treske (80.). Die Gastgeber verkürzten den Rückstand zum ersten sicheren Nicht-Abstiegsplatz auf zwei Punkte.

 

Trier gelingt Überraschung auf dem Betzenberg

 

Mit Eintracht Trier durfte eine weitere Mannschaft aus dem unteren Drittel jubeln. Beim sechstplatzierten 1. FC Kaiserslautern II behielt die Mannschaft von SVE-Trainer Peter Rubeck durch einen Treffer von Rudy Carlier (54.) 1:0 (0:0) die Oberhand. Der dritte Dreier im sechsten Auswärtsspiel verhalf den Moselstädtern zum Sprung auf den 13. Tabellenplatz. Die FCK-Reserve holte aus den vergangenen vier Begegnungen einen Zähler und konnte dabei keinen eigenen Treffer erzielen.

Koblenz mit erstem Heimsieg

Einen Befreiungsschlag landete der Tabellenvorletzte TuS Koblenz beim 2:1 (1:1) gegen FK Pirmasens. André Marx (2.) und Danko Boskovic (70.) sorgten für den ersten TuS-Sieg seit sieben Runden. Patrick Freyer (4.) hatte für Aufsteiger Pirmasens zum zwischenzeitlichen 1:1 getroffen, während Gästespieler Sebastian Reinert (73.) wegen einer Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte sah.

Hoffenheim – Walldorf erst am 22. Oktober

Komplettiert wird der 13. Spieltag erst am Mittwoch, 22. Oktober, (ab 19.00 Uhr) mit der Partie zwischen 1899 Hoffenheim II und dem Aufsteiger FC-Astoria Walldorf. Hoffenheim hatte die Spielverlegung aufgrund von Nationalspieler-Abstellungen für die U20-Nationalmannschaft beantragt.

Alle  Tore des 13. Spieltages sehen Sie unter folgendem Link bei DFB-TV:

http://tv.dfb.de/video/regionalliga-suedwest-torshow-vom-13-spieltag/9697/

Das „Tor des Spieltages“ erzielte Florian Treske vom VfR Wormatia Worms zum 1:2-Anschlusstreffer in Zweibrücken.

 

Der 13. Spieltag:

 Freitag, 10. Oktober, 19:00 Uhr

SV Elversberg SC Freiburg II

1:1

1. FC Saarbrücken Kickers Offenbach

1:1

 

Samstag, 11. Oktober, 14:00 Uhr

Waldhof Mannheim Hessen Kassel

3:1

FC Nöttingen SpVgg Neckarelz

2:3

KSV Baunatal FC 08 Homburg

0:2

 

Sonntag, 12. Oktober, 14:00 Uhr

1. FC Kaiserslautern II Eintracht Trier

0:1

TuS Koblenz FK Pirmasens

2:1

SVN Zweibrücken Wormatia Worms

2:1


Die aktuelle Tabelle der Regionalliga Südwest nach dem 13. Spieltag:

 Pl.

Verein

 

Spiele

G

U

V

Tore

Diff.

Pkt.

1.

1. FC Saarbrücken (A)

13

9

3

1

23:10

13

30

2.

Kickers Offenbach

12

9

2

1

21:10

11

29

3.

SV Elversberg (A)

13

8

2

3

22:8

14

26

4.

VfR Wormatia Worms

13

7

2

4

25:19

6

23

5.

1899 Hoffenheim II

12

6

3

3

19:13

6

21

6.

1. FC Kaiserslautern II

12

6

2

4

21:9

12

20

7.

Hessen Kassel

13

6

2

5

22:18

4

20

8.

FC 08 Homburg

13

6

2

5

17:19

-2

20

9.

SpVgg Neckarelz

13

6

1

6

25:23

2

19

10.

SV Waldhof Mannheim

11

4

4

3

15:8

7

16

11.

FC-Astoria Walldorf (N)

12

4

3

5

21:16

5

15

12.

SC Freiburg II

13

3

5

5

17:18

-1

14

13.

Eintracht Trier

12

4

2

6

8:13

-5

14

14.

FK Pirmasens (N)

13

3

4

6

14:24

-9

13

15.

SVN Zweibrücken

13

3

3

7

12:25

-13

12

16.

FC Nöttingen (N)

12

3

1

8

16:31

-15

10

17.

TuS Koblenz

13

2

3

8

8:22

-14

9

18.

KSV Baunatal

13

2

0

12

11:32

-21

6

 

mspw/sdo/13.10.14

rl

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]