powered by deepgrey

U19 setzt Siegesserie fort – und ist heiß auf FC St. Pauli

Gegen bärenstarke Gäste vom SV Gonsenheim hat die U19 des SV Eintracht Trier 05 am Samstag Abend ein klasse Spiel gezeigt, mit 2:1 gewonnen,  damit den dritten Sieg im dritten Spiel eingefahren  – und sich so auch auf das Match im DFB-Junioren-Vereinspokal am Sonntag, 28. September, ab 11 Uhr, im Moselstadion gegen den Nachwuchs des Zweitligisten FC  St. Pauli eingestimmt.

Bis Mitte der ersten Hälfte musste sich die SVE-U19 vor den 110 Zuschauern erst einmal gegen physisch überlegene, fast durch die Bank ältere Gäste aus der Landeshauptstadt Mainz freischwimmen. Die zwei besten Chancen vor dem Seitenwechsel hatte dann aber doch noch der SVG: Zunächst klärte Eintracht-Torwart Francesco Migliara im letzten Moment vor Lucas Ring (32. Minute), dann  schlug Philipp Grundmann den Ball so gerade noch von der eigenen Torlinie (41.).

Im zweiten Durchgang lieferten sich beide Mannschaften  einen Fight auf hohem Niveau. Der Pfosten rettete den Kickern mit der Porta auf der Brust zunächst das 0:0 (Yannik Wex hatte geschossen, 54.), dann war es aber soweit: Ring bugsierte den Ball nach einer Ecke aus kurzer Distanz über die Linie (64.).

Der SVE-Nachwuchs zeigte große Moral: Mit einem fantastischen Drehschuss in den Torwinkel machte Luca Sasso-Sant den Ausgleich (66.). Als dann noch Benedikt Masselter in der 90. Minute mit einem  abgefälschten Schuss aus der zweiten Reihe traf, kannte der Jubel im SVE-Lager keine Grenzen.

Voll des Lobes war Trainer Jörg Kröschel: „Meine Mannschaft hat sich toll in das Spiel hinein gebissen – und zum zweiten Mal in dieser Saison einen Rückstand in einen Sieg umgewandelt. Das spricht eindeutig für die Jungs.“

Schon jetzt sei die Vorfreude auf das DFB-Pokalmatch gegen den A-Junioren-Bundesligisten FC St. Pauli groß, versichert Kröschel: „Wir nehmen die Sache ernst und wollen sehen, was in dieser Partie machbar ist…“

Aufstellung

SVE U19: Migliara – Güth, Habscheid, Hermandung (58. Eichhorn), Kurz (85. Intorre), Jost (90.+2 Zirbes), Irsch, Sasso-Sant (74. Robertz), Grundmann, Masselter, Boesen.

Schiedsrichter: Matthias Edrich (Bliesen)

Zuschauer: 110

Tore: 0:1 Ring (64.), 1:1 Sasso-Sant (66.), 2:1 Masselter (90.)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]