powered by deepgrey
Tag

September 21, 2014

Mit letztem Aufgebot achtbar geschlagen

Beim Tabellenführer TuS Koblenz II gab es für die U23 des SV Eintracht Trier 05 am Sonntag Nachmittag zwar nichts zu ernten, mit der Vorstellung seiner Mannen war Trainer Daniel Lingfeld nach der 0:2-Niederlage auf dem Oberwerth aber vollauf zufrieden. „Wir haben uns hier sehr gut verkauft, hätten sogar mit etwas Glück in der zweiten Halbzeit das Spiel nochmal spannend machen können.“

„Wir stehen in der Schuld unserer Fans“

Noch einmal die Konzentration und den Teamgedanken schärfen: Das war der Hintergrund des gemeinsamen Mittagessens von Spielern, Trainerteam, Vorstand und Geschäftsführer Jens Schug mitsamt deren Partnerinnen am Samstag im Tarforster Restaurant „Dolce Vita“ bei Eintracht-Freund Wahid Driss.

U19 setzt Siegesserie fort – und ist heiß auf FC St. Pauli

Gegen bärenstarke Gäste vom SV Gonsenheim hat die U19 des SV Eintracht Trier 05 am Samstag Abend ein klasse Spiel gezeigt, mit 2:1 gewonnen, damit den dritten Sieg im dritten Spiel eingefahren – und sich so auch auf das Match im DFB-Junioren-Vereinspokal am Sonntag, 28. September, ab 11 Uhr, im Moselstadion gegen den Nachwuchs des Zweitligisten FC St. Pauli eingestimmt.

Richtig gut gespielt – aber „nur“ Remis

Nach dem 1:1-Unentschieden gegen die SG Irsch/Saar hat die Ü50-Mannschaft des SV Eintracht Trier 05 das Rennen um die Meisterschaft im Fußballkreis Trier-Saarburg verloren. Die Titelträume waren bis fünf Minuten vor Schluss noch zum Greifen nahe. Lesen Sie hier den Bericht von SVE-Akteur Otmar Schaffarczyk:
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]