powered by deepgrey

KHG-U15 zeigt tolle Moral!

Mit einer Energieleistung im zweiten Spielabschnitt entführte die KHG-U15 ein hochverdientes Unentschieden ins heimische Moselstadion. Mit dem buchstäblich letzten Aufgebot reiste das Team von Reinhold Breu bei der TuS in Koblenz an. Vier Stammspieler fehlten und traten die Reise nach Koblenz erst gar nicht an – doch gerade die Jungs, die bisher noch nicht wirklich zum Zuge kamen machten ihre Sache sehr gut!

In der Anfangsphase hatte zwar Koblenz mehr vom Spiel, doch durchsetzen konnte sich der Favorit aufgrund eines starken, geschlossenen Trierer Defensivverhalten nicht. Lediglich bei Ecken und Standards waren die körperlich überlegenen Koblenzer gefährlich. Zum Ende der ersten Halbzeit gelang dann der Mannschaft vom Deutschen Eck auch nach zwei Ecken die Führung – die Eintracht warf dieser Rückstand jedoch nicht um; im Gegenteil: die KHG-Jungs kämpften die Koblenzer in der zweiten Spielhälfte förmlich nieder. Zuerst wurden zwar gute Möglichkeiten noch von Moritz Jost und Dominik Kinscher vergeben. Doch als sich dann Moritz Jost gegen mehrere Koblenzer gekonnt durchsetzte und eiskalt zum 1:2 (45. Minute) einschoss, spielte die Eintracht riesig auf. Defensiv standen die Jungs bombensicher und dem bärenstarken Dominik Kinscher gelang dann auch zehn Minuten vor dem Ende der Partie der vielumjubelte Ausgleich.

Man sieht von Partie zu Partie, dass die Jungs große Fortschritte machen und in den kommenden Wochen will die KGH-U15-Eintracht dann auch mit guten Leistungen – wie heute – die notwendigen Punkte holen.

Aufstellung: Dominik Thömmes – Yannic Heider, Gery Kolkes (28. Minute Jonas Gottschalk), Daniel Zirbes, Mathis Homburg – Mucahit Yazici, Henri Hoelz (36. Minute Luca Bierbrauer), Robin Koch, Vince Scholl – Dominik Kinscher – Moritz Jost

Zuschauer: 80

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]