powered by deepgrey
Tag

Oktober 25, 2010

Alban Meha ist der Spieler des Spiels

Das Wahlergebnis zum „Spieler des Spiels“ nach dem 2:0 des Sv Eintracht Trier 05 gegen den SC Wiedenbrück 2000 (2:0) ist alles andere als eine Überraschung: Alban Meha, der mit zwei blitzsauberen Freistoßtreffern Vater des Sieges war, wurde von 59,8 Prozent der teilnehmenden User auf dem Community-Portal von SVE-Kooperationspartner partyface.de gewählt. Dahinter folgen Nico Patschinski (11,0 Prozent) und Olivier Mvondo (5,3 Prozent).

U17 feiert 7:4-Erfolg über Marpingen

Die Serie ist gerissen. Nach sieben Siegen zum Auftakt der A-Jugend-Regionalliga-Saison musste sich das U19-Porsche-Zentrum-Trier-Team des SV Eintracht Trier 05 mit einem torlosen Remis bei Borussia Neunkirchen begnügen. Umso torreicher ging es aber beim U17-Romotion-Team zu: 7:4 hieß es am Ende gegen die JFG Marpingen. Dabei führte man schon 4:1, gestattete dem Gast das zwischenzeitliche 4:4, ehe doch über den Dreier gejubelt werden durfte. Krachen ließ es auch das U16-Iso-Select-Team mit dem 6:2 beim FC Germania Metternich in Koblenz.

Olivier Mvondo fällt mit Muskelriss aus

Vier bis sechs Wochen wird Eintracht-Cheftrainer Roland Seitz auf Mittelfeldspieler Olivier Mvondo verzichten müssen. Der 20-jährige Kameruner zog sich am Samstag im Regionalliga-Heimspiel des SVE gegen den SC Wiedenbrück 2000 (2:0) einen Muskelriss im rechten Oberschenkel zu.

"Darf´s ein bisschen Meha sein?"

Besonderer Moment für den SV Eintracht Trier 05: Dank des 2:0 über den SC Wiedenbrück 2000 und der Verler 1:2-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach II ist die Tabellenspitze der Regionalliga West in blau-schwarz-weißer Hand. Gefeierter Held war am Samstag der zweifache Freistoß-Torschütze Alban Meha. Lesen Sie hier Auszüge aus diversen Medienberichten.
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]