powered by deepgrey

U16 ISO Select Team siegt trotz schwacher 2. Halbzeit in Bitburg

Erst Hui dann Pfui.

Im Auswärtsspiel in Bitburg legte die U16 der Eintracht in der ersten Halbzeit los wie die Feuerwehr. Der Ball lief über viele Stationen und konnte immer wieder gefährlich vor das Tor des FC Bitburg gebracht werden. Der Heimverein spielte sehr defensiv und versuchte uns das Leben dadurch schwer zu machen. Der einzige Stürmer attaktierte erst ab dem eigenen Mittelkreis. Somit spielte sich das Spiel wie im Training in einer Hälfte ab.

In der zweiten Halbzeit gab es dann eine vollkommen verwandelte Eintracht Elf. Das läuferische und spielerische wurde erst einmal komplett eingestellt. Dem Gegner wurden gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit Geschenke verteilt und so kam es relativ schnell zum Anschlusstreffer. Dadurch wurde der FC Bitburg unnötig aufgebaut und die U16 kam nicht mehr ins Spiel weil der Gegner immer selbstbewusster wurde und auch noch 2 große Chancen zum Ausgleich vergab. Am Ende des Spiels vergab die Eintracht dann noch einige gute Chancen um den Sack zu zu machen.

So blieb es letztendlich beim -aufgrund der ersten Halbzeit- verdienten aber glücklichen Sieg.

Es spielten:

Fabian Wiesenthauer
Timo Schakat (52. Maruan Saleh), Joscha Kautenburger, Marian Hürter (45. Marc Schulte), Matti Fiedler
Pascal Neumann, Michael Kohns, Sebastian Schmitt, Gianluca Bohr (41. Nino Fuchs)
Florian Pick, Tim Britz

1 : 0 (10.) Tim Britz
2 : 0 (12.) Gianluca Bohr)
2 : 1 (43.) Simon Floß

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]