powered by deepgrey

U15 teilt sich die Punkte mit Homburg

Gegen einen sehr kampfstarken saarländischen Gegner hatte die U15 der Eintracht – vor allem in der ersten Spielhälfte – kaum übersehbare Probleme. Zwar hatte der SVE mehr Spielanteile und spielte auch durchaus gefällig nach vorne, jedoch verpasste es die Trierer U15-Mannschaft, sich vor dem Tor entscheidend durchsetzen. So richtig brandgefährlich wurde es nur, wenn sich Vince Scholl über die rechte Seite durchsetzte und seine Flanken vors Tor die Abwehr der Homburger hoffnungslos überforderten. Leider konnte die Eintracht zunächst daraus kein Kapital schlagen. Entweder verfehlte man knapp das Ziel oder der gute Homburger Schlussmann vereitelte die Chance mit Glanztaten. Es kam, wie es kommen musste: Das 0:1 für Homburg in der 26. Minute fiel nach einer fälligen Ecke. Dass es jetzt gegen die sehr kompakten Homburger schwer werden würde das Spiel zu drehen, war natürlich allen Beteiligten klar. So legten alle Akteure auf dem Feld noch ein „Schippchen“ drauf. Die Halbzeitpause wurde genutzt, um einige notwendige Änderungen vorzunehmen: Mit Peter Schaale kam ein zusätzlicher Stürmer und Dominik Kinscher spielte in Durchgang zwei im Mittelfeld, um für mehr Durchsetzungsvermögen zu sorgen. Nach dem Pausentee hatte die Eintracht die Partie gut im Griff, jedoch kleinere Probleme gegen die harte – aber faire – Gangart der Heimelf. Zum Schluss wurden die Gäste aus der Moselmetropole für ihre Anstrengungen belohnt: Peter Schaale erzielte den verdienten Ausgleich zum 1:1 in der 52. Minute. Nach einer schöner Kombination zwischen dem Torschützen und dem starken Vince Scholl, schloss Schaale mit einem satten Schuss aus 12 Metern Entfernung erfolgreich ab. In der Schlussphase drängte nun die Eintracht auf den Sieg. Doch leider konnte keine, der sich nun öfter bietenden, Torchancen genutzt werden. Das Team wusste über 70 Minuten spielerisch zu überzeugen, doch mit der harten und sehr kampfbetonten Spielweise in der höchsten deutschen C-Junioren Spielklasse hatte das Team noch so seine Probleme. Am Samstag, 11.09.2010 um 15.00h empfängt die Mannschaft den 1. FC Saarbrücken zum Derby im Moselstadion.

Aufstellung: D. Thömmes – Y. Heider ( 36 Min. T. Wagner), D. Kinscher, R. Koch, M. Homburg – D. Zirbes, F. Thill, A. Röll – V. Scholl, M. Jost, M. Pimentel (36 Min. P. Schaale)

Zuschauer: 80

Tor: 1:1 52 Min. Peter Schaale

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]