powered by deepgrey

Spielbericht: Generalprobe vor dem Topspiel geglückt – Eintracht-Trier bezwingt den FV Diefflen mit 3:1

Eintracht-Trier gewinnt auch das zweite Heimspiel in der Aufstiegsrunde mit 3:1 gegen den FV Diefflen. Nachdem die Saarländer nach rund einer halben Stunde per Foulelfmeter in Führung gingen, drehten Christopher Bibaku und Linus Wimmer die Partie noch vor der Pause zugunsten der Gastgeber. Jan Brandscheid sorgte in der 83. Minute für die Entscheidung.

Im Vergleich zum Auswärtsspiel in Ludwigshafen wechselte Josef Cinar auf gleich fünf Positionen. Christopher Bibaku, Maurice Roth, Linus Wimmer, Felix Fischer und Jason Kaluanga rückten für Jan Brandscheid, Dylan Esmel, Sven König (angeschlagen), Robin Garnier (gesperrt) und Yannick Debrah (verletzt) in die erste Elf.

In der 20. Minute der erste Aufreger der Partie: Der Unparteiische Nico Dönges verweigerte der Eintracht einen klaren Handelfmeter, nachdem Marvin Hessedenz nach einer Hereingabe von Linus Wimmer den Ball an die Hand bekam (20.). Bis dahin kontrollierte die Eintracht die Partie und war auch danach das bessere Team. Nach rund einer halben Stunde zeigte der Schiedsrichter aber auf der anderen Seite auf den Punkt. Simon Maurer foulte Fabian Poß im Strafraum. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte der Gefoulte selbst zum 1:0 (32.). Doch die Hausherren ließen sich davon nicht beirren und münzten noch vor dem Seitenwechsel ihre Überlegenheit in Tore um. Nach einer Flanke von Linus Wimmer köpfte Christopher Bibaku zum 1:1 ein (38.). Kurz vor der Pause sorgte Linus Wimmer, der heute sein Startelfdebüt feierte, nach einer Hereingabe von Kevin Heinz für den 2:1-Pausenstand (44.).

Nach der Halbzeit hatten die Gastgeber die Partie weiterhin im Griff, verpassten es aber das Ergebnis komfortabler zu gestalten. Felix Fischer (49.) und Maurice Roth (63.) setzten ihr Distanzschüsse zu hoch an. Die beste Gelegenheit des zweiten Abschnitts hatte Dominik Kinscher, doch Gästetorwart Jonas Teixeira da Costa vereitelte seinen Schuss mit den Fingerspitzen (70.). Den Schlusspunkt der Partie setzte Jan Brandscheid, der nach Vorarbeit von Kevin Heinz einen blitzsauberen Konter zum 3:1-Endstand vollendete (83.).

Am nächsten Sonntag steht dann das Topspiel gegen den Tabellenersten Wormatia Worms auf dem Programm. Anpfiff in der EWR-Arena ist um 14:00 Uhr.

Eintracht-Trier: Wieszolek – Kaluanga, Maurer, Thayaparan, Heinz – Fischer – Brodersen (65. König), Roth, Kinscher (82. Wrusch), Wimmer (46. Amberg) – Bibaku (68. Brandscheid)

FV Diefflen: Teixeira – Götzinger, Hessedenz, Lange – Günes, Feka (80. Gezginci), Fritsch, Poß, Guss (67. Güclü) – Haase, Kölsch (46. Kolodziej)

Tore: 0:1 Poß (33., FE), 1:1 Bibaku (38.), 2:1 Wimmer (44.), 3:1 Brandscheid (83.)

Schiedsrichter: Nico Dönges

Zuschauer: 1065

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]