powered by deepgrey

Spielbericht: Remis im Südweststadion – Eintracht-Trier und Arminia Ludwigshafen trennen sich mit 1:1

Eintracht-Trier trennt sich im zweiten Spiel der Aufstiegsrunde von Arminia Ludwigshafen 1:1-Unentschieden. Sven König brachte den SVE nach acht Minuten in Führung, ehe Marcel Bormeth drei Minuten später den 1:1-Endstand erzielte.

Im Vergleich zum 2:0-Heimsieg gegen den FV Dudenhofen tauschte Eintracht-Cheftrainer Josef Cinar auf einer Position. Jan Brandscheid begann für Christopher Bibaku im Sturm.

Vor 620 Zuschauern gingen die Gäste nach acht Minuten in Führung: Nach einem verunglückten Abspiel von Arminia Torwart Kevin Urban schnappte sich Sven König den Ball, behielt die Ruhe und vollendete per Linksschuss ins kurze Eck (8.). Die Antwort der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten, Marcel Bormeth versenkte nach Hereingabe von Pasquale Marsal einen Flachschuss aus rund 17 Metern zum 1:1-Ausgleich (11.). Vor der Pause verzeichneten beide Mannschaften noch jeweils eine gefährliche Möglichkeit. In der 24. Minute scheiterte Sven König nach Zuspiel von Dominik Kinscher an Torwart Urban. Kurz vor der Halbzeit zog Nico Pantano den Ball scharf vor das Tor, doch der Ball rauschte knapp am zweiten Pfosten vorbei (45.).

Im zweiten Durchgang hatte Dominik Kinscher die erste Chance, sein Freistoß ging knapp über das Gehäuse (50.). Im weiteren Verlauf des zweiten Abschnitts war der SVE die bessere Mannschaft und hatte rund zwanzig Minuten vor Schluss die beste Gelegenheit zur erneuten Führung: Nach einem Diagonalball von Sven König setzte der eingewechselte Edis Sinanovic seinen Schuss knapp drüber (70.). In der Schlussminute klärte David Braun nach einer Ecke von König den Ball kurz vor der Linie (90.). In der Nachspielzeit kassierte Robin Garnier nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte und wird damit im Heimspiel gegen den FV Diefflen fehlen.

Arminia Ludwigshafen: Urban – Hartlieb, Ehmann, Herchenhan – Marsal, Bormeth, Pantano, Polat, Moncada (88. Braun) – Monetta (70. Adragna), Thum (70. Cultera)

Eintracht Trier: Wieszolek – Brodersen, Maurer, Thayaparan, Heinz – R. Garnier – Debrah (58. Sinanovic), Esmel (60. Roth), Kinscher (85. Wimmer), König – Brandscheid (64. Bibaku)

Tore: 0:1 König (8.), Bormeth (11.)

Schiedsrichter: Tobias Hauer

Zuschauer: 620

Gelb-Rote Karte: R. Garnier (90./+2, wiederholtes Foulspiel)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]