powered by deepgrey

Jugend: U14 – Als Tabellenführer in die Winterpause

B-Junioren-Regionalliga: Eintracht Trier  – JFG Saarlouis/Dillingen 2:0 (2:0)

Mit einem hochverdienten 2:0-Sieg über die JFG Saarlouis geht die U17 von Eintracht Trier in die Winterpause. In einem Spiel auf ein Tor hatte die Eintracht vor allem im ersten Durchgang zahlreiche Möglichkeiten. Noah Rossler besorgte per Kopf nach einer Standardsituation die Führung (15.). Mit einem satten Rechtsschuss erhöhte Khaen Fuchs nach schöner Kombination über rechts auf 2:0 (24.). Im zweiten Durchgang ließ der SVE zahlreiche gute Situationen liegen und verpasste es, das Ergebnis nach oben zu schrauben. Dillingen hingegen tauchte die gesamte Spielzeit über nicht einmal gefährlich vor SVE-Keeper Armin Olayo auf. „Ein großes Kompliment und ein Dank an unsere U16, denn durch Krankheit und Verletzungen haben uns heute kurzfristig fünf Spieler gefehlt“, sagte Trainer Georg Schanen im Hinblick auf die Leihgaben aus der Mannschaft des jüngeren B-Jugend-Jahrgangs. „Die Truppe hat von Anfang an keinen Zweifel aufkommen lassen, wer das Spiel gewinnen will. Der Sieg hätte auch höher ausfallen können. So soll es im kommenden Jahr weitergehen“, so Schanen abschließend.

Tore: 1:0 Noah Rossler (16.), 2:0 Khaen Fuchs (24.)

SVE: Armin Olayo – Faton Sulejmani, Ömer Yavuz, Noah Herber, Alpay Cam (54. Noah Lorenz), Noah Daragmeh (75. Philipp Thome), Khaen Fuchs (79. Aaron Matondo), Philipp Faust (59. Sasha Borusso), Fränz Sinner, Noah Rossler, Timo Reiland.

C-Junioren-Regionalliga: JFV Rhein-Hunsrück –  Eintracht Trier 5:0 (4:0)

Die Trierer C-Junioren erlebten bei ihrem Gastspiel im Hunsrück ein Desaster. Dabei gingen die Hausherren früh durch einen verwandelten Foulelfmeter von Theresa Brück in Führung. Bis zur Pause war die Partie dann bereits entschieden: Rhein-Hunsrück baute seinen Vorsprung auf 4:0 aus. Nach dem Seitenwechsel sorgte Marian Kunz in der 51. Minute für den 5:0-Endstand. Damit beendet die Eintracht das Kalenderjahr auf dem neunten Platz.

Tore: 1:0 Theresa Brück (6., FE), 2:0 Jonas Ahlert (21.), 3:0 Jannis Spachtholz (29.), 4:0 Philipp Scherer (35.), 5:0 Marian Kunz (51.)

SVE: Silas Kaufmann – Max Urbany, Tim Geister, Aymen Toumi, Louis Kappes, Xhenis Kryeziv, Elias Mazietele, Max Wagner (56. David Wagner), Linus Darzi (Ricardo Barbosa-Lopes), Louis Stadtfeld (44. Aleksandar Knezevic), Jamal Abdulrafiu.

C-Junioren Rheinlandliga U14: SV Eintracht-Trier II – JFV Wittlicher Tal 3:2 (1:1)

Es war ein anstrengendes aber erfolgreiches Wochenende für die Jungs um das Trainerteam Lorenz/Quint. Im letzten Spiel vor der Winterpause war die JFV Wittlicher Tal zu Gast im Derby in Trier. Während das Hinspiel damals mit 0:0 endete, konnten die Jungs an diesem Tag ein anderes Gesicht zeigen. Nach zwei heftigen Niederlagen aus der vergangenen Woche zeigten sich die Jungs mit der Porta auf der Brust couragiert und erkämpften einen 3:2 Heimsieg. Damit bleibet die U14 über die Winterpause an der Tabellenspitze der C-Junioren Rheinlandliga und das im jüngsten Jahrgang.

SV Eintracht-Trier II: Matteo Heinz (35.+1/51.), Luca Schulten (67.)

JFV Wittlicher Tal: Louis Gaudenzi (17.), Niclas Vaudlet (69.)

„Am Sonntag ging es dann sofort weiter mit einer Einheit im Bodystyle, um 10:45 Uhr wurde der Kader aufgeteilt und wir fuhren zum Hallenturnier 1. JuKi Cup Don Bosscho. Dort belegte die U14 am Ende Platz eins“, freut sich Trainer Marcel Lorenz. Für den ersten Platz. im Finale setzte sich die Mannschaft gegen den SV Elversberg mit 6:3 durch und im Halbfinale boten sie ein schönes, torreiches Spiel mit 6:4 gegen die DJK St. Matthias Trier. Darüber hinaus gelang der Mannschaft ein überzeugender Sieg mit 7:0 gegen Morbach. Die zweite Mannschaft der U14 belegte am Ende Platz 8.

B-Junioren Rheinlandliga U16: SV Eintracht-Trier II – TuS Mosella Schweich 4:1 (2:1)

Auch das letzte Heimspiel im Derby gegen Schweich konnte die U16 für sich entscheiden, trotz eines 0:1 Rückstandes. Die Jungs um Trainerteam Lorenz & Fengler ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und spielten starken Offensivfussball der am Ende zu vier Toren führte. Damit bleibt die Mannschaft in der Vorrunde zu Hause ungeschlagen und geht auch hier als Tabellenführer in die Winterpause. „Hut ab, im jüngsten Jahrgang in der U16 Rheinlandliga, die so auch Tabellenführer bleiben“, lobt das Trainerteam die Leistung.

SV Eintracht-Trier: Maxim Burghardt (15.), Niklas Cillien (30.), Noah Lorenz (48.), Noah Herber (63.)

TuS Mosella Schweich: Philipp Valerius (7.)

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]