powered by deepgrey

Die Resultate vom Jugendwochenende – U13 feiert Meisterschaft, U19 macht es spannend

U10/1: TuS Mosella Schweich – SVE 2:8

Im vorletzten Saisonspiel feierte die U10/1 abermals einen deutlichen Sieg. Durch die acht Treffer knackte die Mannschaft zudem die 200-Tore-Marke. Nächste Woche treffen die Jungs zum Abschluss auf den Zweitplatzierten aus Tarforst.

U11: JSG Ayl – SVE 1:14

Durch den Kantersieg bei der JSG Ayl hat der SVE die Meisterschaft so gut wie sicher. Drei Spiele vor dem Saisonende hat die Eintracht neun Punkte Vorsprung auf die JSG Könen und ein um 69 Tore besseres Torverhältnis. Ein Punkt aus den letzten drei Spielen würde der Mannschaft also schon zur sicheren Meisterschaft reichen.

U12: JSG Saar-Mosel Konz – SVE 1:1

Das Wochenende hätte für die Eintracht-U12 kaum bitterer laufen können. Nach Führung konnte der SVE bei der JSG Saar-Mosel Konz nur ein 1:1-Unentschieden erspielen und ließ damit die Tür für die JSG Sirzenich offen, die ihrerseits die Hausaufgaben machte und gegen Schlusslicht VfL Trier gewann. Somit rutschte der SVE am letzten Spieltag noch auf Rang zwei der D-Junioren Kreismeisterstaffel ab. Im Entscheidungsspiel am 08. Juni kämpft der SVE nun gegen die JSG um die Meisterschaft!

U13: JFV Rhein-Hunsrück – SVE 2:1

Trotz der Niederlage erreichte unsere U13 die Meisterschaft in der D-Junioren Rheinlandliga. Schon vor dem letzten Spieltag lag der SVE uneinholbar vier Punkte in Führung, sodass das Ergebnis aus dem letzten Spiel keine Rolle mehr spielte. Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft!

U14: SVE – JFV Hunsrückhöhe Morbach 5:0

Mit dem 5:0 entledigte sich der SVE den letzten Abstiegssorgen und beendet die Saison in der C-Junioren Rheinlandliga auf dem zehnten Platz.

U15: 1. FC Saarbrücken – SVE 1:0

Trotz Überzahl in der zweiten Hälfte verlor die U15 knapp beim 1. FC Saarbrücken. Nach 26 Spieltagen beendet die U15 die Saison in der C-Junioren Regionalliga Südwest auf dem siebten Rang.

U16: SVE – Sportfreunde Eisbachtal 3:5

Einen Spieltag vor dem Ende der Saison musste sich der SVE dem designierten Meister aus Eisbachtal geschlagen geben. Durch die Niederlage konnte der JFV Rhein-Hunsrück am SVE vorbeiziehen. Unsere U16 steht nun auf Platz drei der B-Junioren Rheinlandliga, könnte aber mit einem Sieg nächste Woche wieder auf den zweiten Platz zurückkehren. Dafür wäre aber Schützenhilfe der Viertplatzierten JSG Hattert nötig, die auf den JFV trifft. Es wird noch einmal spannend am kommenden Samstag!

U17: SVE – JFG Saarlouis/Dillingen 1:3

Im letzten Heimspiel der laufenden Saison musste sich unsere U17 der JFG Saarlouis/Dillingen geschlagen geben. Zunächst sah alles nach einem entspannten Mittag aus. Der SVE hatte die Partie unter Kontrolle und ging durch Jens Schneider in Führung. Auch im Anschluss war der SVE näher am zweiten Tor, als die Gäste am Ausgleich. Kurz vor der Halbzeitpause erwies Emre Erkus seinem Team aber einen Bärendienst und flog nach einer Tätlichkeit vom Platz, weswegen die Eintracht in der zweiten Hälfte nur noch zu zehnt spielte. Trotz der Unterzahl war es nach dem Seitenwechsel die Eintracht, die auf das 2:0 drängte. Doch wie so oft rächte sich dann die schlechte Chancenauswertung. Durch einen Doppelschlag drehten die abstiegsgefährdeten Saarländer und legten später durch einen unnötigen Foulelfmeter nach. Trainer Georg Schanen: „Wir haben uns heute durch unsere eigene Disziplinlosigkeit selbst geschlagen.“ Am kommenden Sonntag bestreitet die U17 den Saisonabschluss bei der SG Andernach. Aus eigener Kraft kann der SVE mit einem Remis den fünften Platz sichern.

U19: FC Meisenheim – SVE 4:3

Die U19 macht es in der A-Junioren Regionalliga Südwest weiter spannend. Einen Spieltag vor dem Ende steht die Mannschaft von Mario Spang auf dem elften Rang. Durch die Niederlage beim FC Meisenheim sind die beiden Teams nun aber punktgleich. Nur dank des besseren Torverhältnisses steht die Eintracht noch vor dem FCM. Trotz der beiden Treffer von Hendrik Thul und Luca Meyer reichte es am Ende nicht zu einem Punktgewinn. Der SVE empfängt am kommenden Wochenende nun den FK Pirmasens, während Meisenheim nach Homburg muss.

 

 

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]