powered by deepgrey

Die Jugendergebnisse: U17 feiert Heimsieg – U19 remis in Koblenz

U10/1: JSG Sirzenich – SVE 3:9

Die Bilanz der U10/1 ist auch nach dem 13. Spieltag weiter makellos. Bei der JSG Sirzenich gewann das Team mit 3:9. Damit bleibt in der Tabelle alles beim Alten: Mit 9 Punkten Vorsprung führt der SVE das Tableau an.

U11: JSG Könen – SVE 3:6

Dritter Sieg im dritten Spiel für unsere U11! Bei der JSG Könen setzte sich die Mannschaft mit 3:6 durch und festigte so den ersten Tabellenplatz der E-Junioren Kreismeisterstaffel.

U12: SVE – JSG Saar-Mosel Konz 2:1

Die U12 gewann am vergangenen Wochenende gegen die JSG Saar-Mosel Konz mit 2:1 und hielt damit einen der Verfolger auf Abstand. Es zeichnet sich das Duell um die Spitze mit der JSG Sirzenich ab, die weiter einen Zähler mehr auf dem Konto verbucht, als der SVE. Nach der Hälfte der Spiele bleibt es also weiter spannend.

U13: SVE – JFV Rhein-Hunsrück 1:2 und  TuS Koblenz – SVE 1:5

In der D-Junioren Rheinlandliga standen für unsere U13 am vergangenen Wochenende gleich zwei Partien auf dem Spielplan. Zunächst ging es zuhause gegen den JFV Rhein-Hunsrück, dem die Jungs mit 1:2 unterlagen. Es war die erste Niederlage seit dem Beginn der Rheinlandliga-Saison. Tags darauf reiste der Tross der U13 dann nach Koblenz, wo sich die Eintracht keine Blöße gab und sich am Ende deutlich mit 1:5 durchsetzte. Der SVE bleibt trotz der ersten Niederlage weiterhin Tabellenführer und hat derzeit 12 Zähler auf dem Konto.

U14: TuS RW Koblenz – SVE 2:4

Nach dem Unentschieden am vorletzten Spieltag konnte der SVE auch am letzten Wochenende wieder punkten, und diesmal sogar dreifach. Beim direkten Konkurrenten RW Koblenz spielte der SVE seine Stärken aus und ging am Ende mit einem 2:4-Erfolg vom Platz. Fünf Spieltage sind nun noch zu absolvieren, derzeit hat die U14 drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

U16: TSV Emmelshausen – SVE 2:5

Den neunten Sieg in Folge feierte am letzten Wochenende unsere U16. Beim Tabellenschlusslicht legte die stärkste Offensive der Liga wieder einen überzeugenden Auftritt hin und sicherte sich am Ende einen verdienten 2:5-Auswärtssieg. Für die Truppe von Philipp Niederländer war es bereits der 15. Saisonsieg. Nach 20 Spieltagen steht der SVE auf dem zweiten Rang und hat neun Punkte Rückstand auf den Tabellenführer aus Eisbachtal.

U17: SVE – TSV Schott Mainz 2:1

Enorm personalgeschwächt ging die U17 ins Heimspiel gegen den TSV Schott Mainz. 12 Spieler fehlten im Aufgebot von Trainer Georg Schanen, sodass einige Spieler der U16 aushelfen mussten. Doch die neu zusammengestellte Mannschaft legte einen starken Auftritt hin und ging folgerichtig nach einer guten halben Stunde in Führung. Jens Schneider verwandelte einen Elfmeter und sorgte damit für die 1:0-Halbzeitführung. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Nick Stülb auf 2:0, doch nur sieben Minuten später klingelte es dann im Trierer Kasten. In der Folge avancierte SVE-Keeper Philipp Berhard zum Spieler des Spiels. Durch seine Paraden hielt er dem SVE die drei Punkte fest und sorgte maßgeblich für den dritten Sieg in Folge. Trainer Georg Schanen: „Durch die vielen Ausfälle mussten heute einige Jungs auf Postionen spielen, auf denen sie eigentlich gar nicht zuhause sind. Gerade deswegen ziehe ich den Hut vor meiner Mannschaft. Wir haben uns heute zerrissen und zudem erwischte Philipp Berhard einen absoluten Sahnetag. Unter dem Strich haben wir heute verdient gewonnen.“

U19: TuS Koblenz – SVE 3:3

Unsere U19 war am Sonntag bei der TuS Koblenz gefordert. Lukas Szymczak brachte die Gastgeber nach 10 Minuten in Führung und bis zum Seitenwechsel sollte kein weiterer Treffer mehr fallen. Kurz nach dem Wiederanpfiff brachte Luca Quint die Blau-Schwarz-Weißen dann auf die Anzeigentafel. Doch durch einen Doppelschlag in der 61. und 70. Minute ging die TuS wieder in Führung. In einer kampfbetonten Partie gab der SVE aber bis zum Schluss nicht auf und belohnte sich dann schließlich kurz vor Ende. Zunächst verwandelte Luca Meyer einen Strafstoß zum Anschluss. Danach war es dann Lucas Coopmans, der die Herzen der Eintracht-Fans höher schlagen ließ und in der ersten Minute der Nachspielzeit das 3:3 erzielte. Angesichts des Spielverlaufs überwog nach dem Schlusspfiff natürlich die Freude über einen gewonnenen Punkt. Trotzdem verpasste es der SVE durch das Ergebnis vorerst, die TuS in der Tabelle zu überholen. Die Eintracht bleibt weiter Achter der A-Junioren Regionalliga Südwest.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]