powered by deepgrey

U17: Punkt in doppelter Unterzahl erkämpft

Einen Zähler ergatterte die Regionalliga-U17 des SV Eintracht Trier 05 am Sonntag im Auswärtsspiel bei der Sportvereinigung Elversberg. Mit dem 1:1 im Saarland konnte Trainer Michael Schmitt am Ende gut leben: „Wenn man bedenkt, dass wir die Partie mit neun Mann beendet haben, ist das okay.“

In der 38. Minute musste Tim Laudwein nach einer „unglücklichen Aktion, die als grobes Foulspiel gewertet wurde“, so Coach Schmitt (Foto), mit Rot vom Platz. Zu diesem Zeitpunkt führte der SVE dank des Treffers von Vincent Boesen bereits mit 1:0.

Die Gastgeber glichen  in der 53. Minute durch Arbnor Qorovigi aus. In Unterzahl hatte die Eintracht in Person von Tim Garnier nach Vorarbeit von Ömer Kahyaoglu die große Chance zum 1:2, der Ball landete aber am Innenpfosten.

Eng wurde es für Schmitts Team dann ab der 78. Minute: Boesen flog mit Gelb-Rot vom Platz. Doch die doppelte Überzahl konnte die  SVE 07 nicht nutzen, um einen weiteren Treffer zu erzielen.

Bitter für U16-Leihgabe Calvin-Luca Rosen: Nach seinem „sehr, sehr guten Spiel“, so Coach Schmitt, musste er mit einer zu Wochenbeginn noch nicht näher diagnostizierten Knieverletzung ausgewechselt werden.

Sonntag, 13 Uhr, hat es der mit zehn Punkten aus zehn Spielen auf Platz zehn rangierende SVE daheim mit dem zwei Punkte und zwei Plätze besser notierten FK 03 Pirmasens zu tun. Die Losung von Trainer Schmitt ist unmissverständlich: „Da brauche wir einfach einen Dreier – ohne Wenn und Aber.“

Statistik:

Aufstellung SVE in Elversberg: Burg – Abend, Schmitt (41. Heintel), Laudwein, Fischer, Garnier, Habscheid, Rosen (48. Prochnow), Boesen, Jakob (72. Kahyaoglu), Kücükmemisoglu (57. Gottschling).

Schiedsrichter: Thomas Knoll (Kleinottweiler)

Zuschauer:  50

Tore: 0:1 Boesen (17.), 1:1 Qorovigi (53.)

Platzverweise: Rot für Laudwein (38., grobes Foulspiel), Gelb-Rot für Boesen (78.)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]