powered by deepgrey

U17: Pfosten steht einem Punktgewinn im Wege

Aus dem erhofften ersten Saisonsieg im dritten Spiel der laufenden Regionalliga-Südwest-Runde der B-Junioren wurde am Samstag nichts für die U17 des SV Eintracht Trier 05: Nach den zwei Remis zum Start unterlag das Team von Trainer Michael Schmitt bei seiner Heimpremiere mit 1:2 (1:2) gegen die DJK-SV Phönix Schifferstadt.

Die Kicker mit der Porta auf der Brust hatten zwar durch den agilen Simon Boesen in der sechsten Minute die erste Chance in der kampfbetonten Partie (er scheiterte an DJK-Keeper Jan Eric Vellbinger), mit ihrer ersten nennenswerten Offensivaktion kamen die mit zwei Siegen gestarteten Gäste aus der Vorderpfalz aber gleich zu ihrem ersten Treffer: Den Schuss aus der zweiten Reihe von Jawad Zein konnte SVE-Schlussmann Janik Müller noch abwehren – aber fast genau vor die Füße von Marco Grimm, der aus kurzer Distanz das 0:1 machte. Zwei Mal war danach erneut Boesen einem Trierer Treffer nahe (21., 22. Minute), Schifferstadt erwies sich aber an diesem Tag als effizienter. In der 27. Minute kam Samuel Shaloyan aus acht Metern zentraler Position zum Schuss und schaffte es mit Glück, Müller zum 0:2 zu überwinden.

Gegen Ende der ersten und über weite Strecken der zweiten Hälfte wurden die Trierer Aktionen endlich zwingender. Vor der Pause noch vollende Boesen eine gelungene Kombination zum 1:2 (39.).

Im zweiten Durchgang hatte der starke Lucas Abend einige viel versprechende Situationen. So scheiterte er in der 42. Minute an DJK-Torwart Vellbinger und verzog nach einer Stunde per Volleyschuss knapp. Drei Minuten vor dem Abpfiff stand der Pfosten nach einem Freistoß von Lucas Jacob einem Trierer Teilerfolg im Wege.

Trainer Michjael Schmitt analysierte wie folgt: „Nach den beiden verpassten Siegen zum Start und dem frühen Gegentreffer war schon eine gewisse Verunsicherung bei meinen Jung zu spüren. Diese haben sie dann aber mit der Zeit abgelegt – und alles probiert. Der Wille war da, ich sehe uns auch auf dem richtigen Weg. Unterm Strich hat auch einfach etwas das Glück gefehlt um gegen gute Schifferstädter zu punkten.“

Selbstkritisch räumte Schmitt ein: „Vielleicht habe ich meine Mannschaft zu viel vor den Schifferstädtern gewarnt.“

Nächste Aufgabe für die U17:   Samstag, 20. September, 18 Uhr, beim SV Gonsenheim.

Statistik:

Aufstellung SVE: Müller – Abend, Prochnow (46. Gottschling), Kücükmemisoglu, Fischer, Habscheid, Wiesenthauer (68. Littau), Schmitt (57. Garnier), Gilz, Jacob, Boesen.

Tore: 0:1 Grimm (7.), 0:2 Shaloyan (27.), 1:2 Boesen (39.)

Schiedsrichter: Matthias Hennig

Zuschauer: 62

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot für Deniz Wolff (Schifferstadt, 65.) und Rote Karte für Eray Yagci (Schifferstadt) nach dem Abpfiff wegen einer Tätlichkeit.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]