powered by deepgrey

SV 07 Elversberg übernimmt die Tabellenführung

 

 Drei Spiele, drei Siege: So lautet die optimale Bilanz des Drittliga-Absteigers SV 07 Elversberg in der Regionalliga Südwest. Die Saarländer gewannen am 3. Spieltag 1:0 (0:0) gegen den SV Waldhof Mannheim und belegen nun Tabellenplatz eins. Schütze des entscheidenden Tores war Patrick Dulleck (59.). Während die SVE die einzige Mannschaft mit neun Punkten ist, wartet Waldhof Mannheim (zwei Zähler) noch auf den ersten Saisonsieg.

 

Neuer Tabellenzweiter ist der Aufsteiger FK Pirmasens nach einem 1:0 (0:0)-Auswärtserfolg bei der zuvor verlustpunktfreien U 23 von 1899 Hoffenheim. Ein Treffer von Patrick Freyer (62.) bescherte dem ungeschlagenen FKP die Punkte fünf bis sieben. Noch nie zuvor hatten sich beide Mannschaften gegenüber gestanden.

Erster Saisonsieg für Eintracht Trier in Homburg

Auf den ersten Saisonsieg muss der FC Homburg nach einem 0:2 (0:1) vor 1.170 Zuschauern gegen Eintracht Trier weiter warten. Ajdin Zeric (37.) sorgte für die Halbzeitführung der Gäste, Rudy Carlier (68.) für die Entscheidung. Homburgs Angelo Vaccaro (49.) scheiterte mit einem Foulelfmeter an Jerome Reisacher. Die Eintracht verhinderte einen Fehlstart. Zuvor hatten die Moselstädter aus zwei Partien keinen Zähler geholt.

Worms und Offenbach mit torlosem Remis

Wormatia Worms und die Offenbacher Kickers trennten sich vor 2.239 Besuchern 0:0. Beide Mannschaften weisen damit nach drei Spieltagen jeweils einen Sieg, eine Niederlage und ein Unentschieden auf. Für Wormatia-Spieler Benjamin Himmel (87.) hatte das Duell mit dem OFC Folgen. Der Mittelfeldspieler kassierte in der Schlussphase eine Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels und ist nun gesperrt.

 

Saarbrücken mit souveränem Sieg in Walldorf

Der 1. FC Saarbrücken bleibt auch nach dem dritten Spieltag in der Regionalliga Südwest weiterhin ungeschlagen. Am Samstag siegte die Mannschaft von FCS-Trainer Fuat Kilic beim FC Astoria Walldorf vor 1.150 Zuschauern 3:1 (2:0). Bereits in der ersten Halbzeit stellten die Saarländer die Weichen auf Sieg. Alexander Hahn (17.) und Patrick Zoundi (41.) markierten die 2:0-Pausenführung der Gäste. Felix Luz (57.) brachte den Sieg der Saarbrücker unter Dach und Fach. Der Anschlusstreffer von Walldorfs Andreas Schön (81.) brachte Walldorf keinen Punktgewinn mehr. Der FCA beendete die Partie nicht in voller Mannschaftsstärke. Manuel Kaufmann (67.) sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte.

Damit sind die Blau-Schwarzen weiterhin ohne Niederlage in dieser Spielzeit. Aufsteiger Walldorf blieb erstmals in dieser Saison ohne einen Punktgewinn. Trotzdem rangiert der FCA weiterhin im Tabellenmittelfeld.

Hessen Kassel siegt im dritten Anlauf

Im dritten Anlauf ist dem KSV Hessen Kassel der erste dreifache Punktgewinn gelungen. Die Hessen setzten sich in einer torreichen Partie bei der SpVgg Neckarelz 5:2 (4:2) durch. Ein Großteil der Tore fiel in der ersten Halbzeit. Tobias Becker (4.), Sebastian Schmeer (8.) sowie Benjamin Girth (37./41.) mit einem Doppelpack trugen sich für die „Löwen“ in die Torschützenliste ein. SpVgg-Spieler Sebastian Szimayer (7./40.) traf für seine Farben ebenfalls doppelt. Tobias Damm (82.) setzte in der Schlussphase den Schlusspunkt zu Gunsten von Kassel. Manuel Hoffmann (61.) von der SpVgg sah wegen einer Notbremse die Rote Karte. Für Neckarelz war es die erste Heimniederlage der Spielzeit, durch die die SpVgg in die untere Tabellenhälfte rutschte.

Freiburg wartet weiter auf den ersten Saisonsieg

Keinen Sieger gab es im Reserve-Duell zwischen dem SC Freiburg II und dem 1. FC Kaiserslautern II. Die Partie endete 1:1 (1:1). Die Gastgeber gingen durch Angreifer Philipp Zulechner (31.) in Führung. Noch vor dem Halbzeitpfiff kam der bis dahin verlustpunktfreie FCK zum Ausgleich. Der eingewechselte Daniel Hammel (43.) traf für die Gäste aus der Pfalz, die aktuell auf dem zweiten Rang stehen. Die Freiburger warten weiter auf den ersten Dreier der Spielzeit.

Erster Erfolg für den KSV Baunatal

Nach zwei Niederlagen hat der KSV Baunatal beim 1:0 (1:0)-Heimerfolg gegen die TuS Koblenz die ersten Punkte eingefahren. Baunatal rangiert nun nicht mehr auf einem Abstiegsrang. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Nico Schrader (34.), der bereits in der vergangenen Spielzeit mit zehn Toren bester Angreifer des KSV war. Die Koblenzer rutschten durch die dritte Niederlage im dritten Spiel ans Tabellenende. Torschütze Schrader (90.+2) sah in der Nachspielzeit wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Aus dem gleichen Grund musste nur wenige Sekunden später Samir Benamar (90.+3) auf Seiten der Koblenzer den Platz vorzeitig mit „Gelb-Rot“ verlassen.

Nöttingen gewinnt in Zweibrücken

Aufsteiger FC Nöttingen befindet sich weiter auf Erfolgskurs. Das 2:1 (2:0) beim SVN Zweibrücken war der zweite dreifache Punktgewinn in Folge. Ein Eigentor von SVN-Spieler Christian Telch (10.) leitete den Erfolg des FCN ein. Marc Schneckenberger (22.) baute die Führung nur wenig später aus. Die Gäste mussten danach in Unterzahl agieren. Daniel Schiek (32.) sah wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte. Allerdings gelang Zweibrücken im zweiten Durchgang nicht mehr als der Anschlusstreffer durch Rufat Dadashev (66., Foulelfmeter). Für den SVN war es die zweite Heimniederlage in Serie.

 

Der 3. Spieltag:

 

FC-Astoria Walldorf 1. FC Saarbrücken

1:3

SC Freiburg II 1. FC Kaiserslautern II

1:1

SpVgg Neckarelz Hessen Kassel

2:5

SVN Zweibrücken FC Nöttingen

1:2

KSV Baunatal TuS Koblenz

1:0

1899 Hoffenheim II FK Pirmasens

0:1

SV Elversberg Waldhof Mannheim

1:0

FC 08 Homburg Eintracht Trier

0:2

Wormatia Worms Kickers Offenbach

0:0

 

Die aktuelle Tabelle nach dem 3. Spieltag:

 

Pl.

Mannschaft

 

Spiele

G

U

V

Torverh.

Tordiff.

Pkt.

1.

SV Elversberg (A)

3

3

0

0

6:1

5

9

2.

FK Pirmasens (N)

3

2

1

0

4:0

4

7

3.

1. FC Saarbrücken (A)

3

2

1

0

7:4

3

7

4.

1. FC Kaiserslautern II

3

2

1

0

5:2

3

7

5.

1899 Hoffenheim II

3

2

0

1

7:3

4

6

6.

FC Nöttingen (N)

3

2

0

1

7:6

1

6

7.

FC-Astoria Walldorf (N)

3

1

1

1

6:4

2

4

8.

Hessen Kassel

3

1

1

1

6:5

1

4

9.

VfR Wormatia Worms

3

1

1

1

3:4

-1

4

10.

Kickers Offenbach

3

1

1

1

2:3

-1

4

10.

Eintracht Trier

3

1

0

2

3:3

0

3

12.

SVN Zweibrücken

3

1

0

2

3:5

-3

3

13.

KSV Baunatal

3

1

0

2

2:5

-3

3

14.

SpVgg Neckarelz

3

1

0

2

3:7

-4

3

15.

SC Freiburg II

2

0

2

1

3:4

-1

2

16.

SV Waldhof Mannheim

3

0

2

1

1:2

-1

2

17.

FC 08 Homburg

3

0

1

2

2:5

-3

1

18.

TuS Koblenz

3

0

0

3

1:7

-6

0

 

mspw/sdo 11.08.2014

rl

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]