powered by deepgrey

Schiri Jöllenbeck pfiff den SVE schon fünf Mal

Von Süd- nach Nordbaden reisen am Dienstag die Unparteiischen, um das Regionalliga-Südwest-Match zwischen der TSG Hoffenheim II und dem SV Eintracht Trier 05 ab 19 Uhr im Dietmar-Hopp-Stadion zu leiten: 23. Mann ist der Freiburger Matthias Jöllenbeck. Der 27-Jährige erhält an den beiden Außenlinien Unterstützung von Andreas Klopfer aus Emmendingen und Hafes Gerspacher (Kandern).

Es wird bereits die sechste Begegnung Jöllenbecks mit dem SVE in den vergangenen Jahren sein. Zuletzt pfiff er das Trierer Match am 28. Oktober 2012 bei der SG Sonnenhof Großaspach (Endstand: 1:1). Seit 2009 kommt Jöllenbeck in der vierten Liga zum Einsatz und bringt es hier auf 51 Begegnungen. In der laufenden Regionalliga-Südwest-Runde leitete er schon acht Partien – und kam hier bei 30 gelben Karten noch ohne Platzverweis aus.

Außerdem fungiert er hinauf bis zur Zweiten Bundesliga selbst als Assistent. 45 Spiele stehen hier seit 2009 zu Buche. Zuletzt stand er im Team des Stuttgarters Martin Petersen, als der SV Sandhausen am vergangenen Freitag mit 1:0 beim VfL Bochum gewann.

Wir wünschen den Unparteiischen aus Freiburg und Umgebung eine gute, sichere Leitung des Duells „TSG II vs. SVE“

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]