powered by deepgrey

U13 powered by TTS-Sport mit Niederlage und Sieg beim Hallencup


Am Samstag, 30. November, verlor unsere U13 im Rahmen des Südwestcups mit 1:4 bei Kickers Offenbach. Trainer Marcel Lorenz bilanzierte: „Im Großen und Ganzen bin ich trotz der Niederlage zufrieden, weil wir mal etwas probiert haben und die Jungs das 60 Minuten gut umsetzen konnten. Über die Fehler bei den Gegentoren müssen wir aber sprechen und es wieder schaffen die Konzentration auf 90 Minuten hoch zu halten.“

Nach dem Spiel in Offenbach ging es nach Limburg in die Jugendherberge und von dort sonntags in den Westerwald nach Siershahn…
Dort nahm man am 3. Sparda – Bank – Hallencup teil. Es wurde in zwei Siebener-Gruppen gespielt. Die SVE-U13 hatte den Kader in zwei Teams aufgeteilt. Das Teilnehermfeld hatte einiges zu bieten: So nahmen unter anderem der FSV Frankfurt, Rot-Weiss Essen, TuS Koblenz, FC Hennef 05 und die Sportfreunde Eisbachtal teil. Das Halbfinale gegen TuS Koblenz und das Endspiel gegen Rot Weiß Essen waren laut Coach Lorenz „Hallenfußball auf höchstem Niveau von unseren Jungs, aber auch von den Gegnern“.
Das Finale wurde im Siebenmeterschießen gewonnen, Torwart Maurice Mangerich parierte zwei Siebenmeter und verwandelte selbst einen. Nachdem der Sieg feststand, war die Freude der Jungs riesengroß.
Für beide Teams spielten: Maurice Mangerich, Luca Quint, Nico Schmitt, Luca Herrig, Elias Hansjosten, Jonas Witz, Eric Henter, Marius Heck, Tim Stemper, Nils Laros, Maxi Hoffmann, Andy König, Louis Thul, Noah Schuch, Tom Naguschewski, Kai Puschmann und Til Gilles.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]