powered by deepgrey

Starke Teamleistung der U 14 powered by Engel & Völkers in Eisbachtal

Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende gegen das Topteam aus Wirges, musste das Team am Samstag auf dem Hartplatz der Spfr. Eisbachtal antreten.
Schon im auf den Hartplatz verlegten Training zeigte die Mannschaft, dass man, auch auf dem ungeliebten Untergrund, einen Sieg in Eisbachtal anpeilt.

Von Beginn an war das verletzungsbedingt umgestellte Team voll im Spiel. Aggressives Pressing und gut rausgespielte Torchancen setzten den Gegner ständig mehr unter Druck.
Die Führung schien nur eine Frage der Zeit. Doch wie es im Fußball meistens so ist, erzielte Eisbachtal in der 7. min per Freistoß, die völlig überraschende Führung.
Doch davon ließ sich das Team nicht beeindrucken und so war es, bereits in der 11. min, Kai Werel, der mit einem schönen Heber den 1:1 Ausgleich erzielte .
In der 17. min erzielte dann Julian Schmitz die hochverdiente 2:1 Führung. Beide Treffer bereitete unser sturmstarker Jordy Kinss vor.
Nun hatte man den Gegner völlig im Griff. Die Angriffe der Eisbachtaler wurden meistens schon im Mittelfeld abgefangen. Die neu formierte Doppelsechs mit Luca Eichner und Max Steffen stellte sich als “ Glücksgriff “ heraus. 98% gewonnene Zweikämpfe wurden immer wieder über die stark aufspielenden Außen ( Florian Grundmann und Kai Werel) neue Angriffe eingeleitet. So lautet die Bilanz der Doppelsechs.
Kamen die Eisbachtaler dann doch mal durch einen langen Ball über das Mittelfeld hinaus, so war dann aber spätestens an der sehr gut stehenden Viererkette ( Leo Gombert, Pascal Güth, Nils Lehnert, Andreas Heck) Schluss.
Der an diesem Samstag gut aufgelegte Julian Schmitz war es dann, der mit seinem zweiten Treffer in der 27. min. und dritten Treffer in der 38. min. im Spiel, für den 4:1 Endstand sorgte.

Großes Lob vom Trainerteam für die starke Teamleistung !!!

4 Spiele = 3Siege +1 Niederlage = Ein Super-Start in die neue Liga !

Das Team:

Nicolas Schmitt, Leo Gombert, Pascal Güth, Nils Lehnert, Andreas Heck, Luca Eichner, Max Steffen, Florian Grundmann, Kai Werel ( 47 min. Alexander Shehada),
Jordy Kinss ( 36 min. Veron Pandozzi), Julian Schmitz ( 46 min. Giulio Ehses)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]