powered by deepgrey

Intensive Woche für die U14

Eine äußerst anstrengende Woche absolvierte unsere U14 in den letzten 7 Tagen.

Nachdem man sich in einem temporeichen Rheinlandligaspiel mit 0:0 von der Truppe aus Wirges getrennt hatte, sah man sich am Dientsga (etwa 48 Stunden später) der nächsten Herausforderung gegenüber, nämlich der U14 der Tus Koblenz.

Koblenz wirkte frischer und diktierte zu Beginn das Spiel. Unser Team wusste um die derzeitige Ermüdung und ließ die Gäste in der ersten Halbzeit kommen. Leider musste man kurz vor der Halbzeit den 0:1-Rückstand hinnehmen, jedoch bot die zweite Halbzeit eine offenere Partie. Die Jungs gingen nun das hohe Spieltempo mit und wurden dennoch für eine kleine Unsicherheit mit dem 0:2 bestraft. Nun bewies die Truppe Moral und meldete sich durch Tyrese Chatmon in der 61. Minute zurück.
Koblenz nutzte eine kleine Lücke in der Trierer Verteidigung, um auf 3:1 zu erhöhen, ehe erneut Chatmon den Anschluss erzielte. Das letzte Highlight bot Matthias Burg der eine Minute vor Schluss mit einem Schlenzer leider nur das Lattenkreuz traf.

Ganz nebenbei nahm man am Mittwoch an einem U15 Turnier teil, bei dem die Mannschaft trotz eininger personeller Sorgen einen beachtlichen 6.Platz errang.

Doch das wichtigste Spiel der Woche stand noch an: Gegen die abstiegsbedrohten U15 aus Rheinbreitbach waren drei Punkte fats Pflicht. Jedoch war den Spielern die Belastung deutlich anzumerken und so entwickelte sich ein müder Sommerkick. Zum Glück aus Trierer Sicht legte Louis Koch zweimal mustergültig für Matthias Burg auf, der die Partie mit seinem Doppelpack entschied.

Spvgg. Wirges – U14: 0:0

U14 – Tus Koblenz: 2:3

U14 – SV Rheinbreitbach: 2:0

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]