powered by deepgrey

U19: Schirra trifft doppelt und bereitet drittes Tor vor

Keine Blöße gab sich die U19 des SV Eintracht Trier 05: Im Regionalliga-Auswärtsspiel feierte das Team von Trainer Niki Wagner bei der DJK/Phönix Schifferstadt einen klaren 3:0-Erfolg und festigte so knapp eine Woche vorm Hit beim Spitzenreiter 1. FC Kaiserslautern den zweiten Platz.


Die Trierer Führung markierte Fabrice Schirra. In der 32. Minute wurde er schön von Robin Garnier im Strafraum frei gespielt und kam so erfolgreich zum Abschluss. Auch für den zweiten Treffer der Gäste von der Mosel zeichnete Schirra verantwortlich (57.). Zum 0:3-Endstand leistete er zudem die Vorarbeit: Nach seiner Hereingabe stand Marc Picko goldrichtig und schob ein.

„Alles in allem ein hoch verdienter Sieg“, konnte Niki-Wagner-Assistent Kevin Schmitt zufrieden feststellen. „In der ersten halben Stunde taten wir uns noch etwas schwer. Schifferstadt hielt gut dagegen, mit zunehmender Spieldauer fanden wir aber immer besser ins Spiel und erarbeiteten uns eine Menge Torchancen“, so Schmitt weiter. Gegen Ende hätte der Sieg noch höher ausfallen können. „Allerdings haben wir unsere Angriffe nicht konsequent ausgespielt“, so Schmitt weiter.

Ehe die SVE-A-Junioren am Samstag, 11. Mai, ab 13 Uhr, beim 1. FC Kaiserslautern antreten und sich dort am liebsten für die 4:5-Niederlage im Hinspiel revanchieren würden, gilt zunächst dem rheinlandpokal-Viertelfinale die volle Konzentration.  Am Mittwoch, 19.30 Uhr, tritt man bei Ligakonkurrent Sportfreunde Eisbachtal an.

Aufstellung SVE-U19 in Schifferstadt: Johannes München – Gianluca Bohr (65. Pascal Neumann), Matti Fiedler, Marius Gehlen, Joscha Kautenburger – Marc Inhestern (71. Ramon Stief), Sebastian Schmitt – Kevin Heinz,  Robin Garnier, Julian Barth (65. Marc Picko) – Fabrice Schirra

Tore: 0:1 (32.) Fabrice Schirra, 0:2 (57.) Fabrice Schirra, 0:3 (71.) Marc Picko

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]