powered by deepgrey

Unentschieden für die U17 gegen Mainz

Eine richtig gute Leistung in der ersten Spielhälfte lies die Eintracht aus Trier mit einer Führung von zwei Toren in die Kabine gehen. Das 1:0 erzielte Gjergj Prebreza in der 11. Spielminute, als er ein schönes Zuspiel in die Spitze von Robin Koch verwertete. Nico Repplinger war es dann, der den Ball, nach einem Eckstoss von Daniel Kurz, platziert mit dem Kopf über die Torlinie drücken konnte. Lange Zeit wurde den Spielern von Mainz 05 nicht zugelassen, zu ihrem gewohnt sicheren Passspiel zu finden. Ein geordnetes und engagiertes Spiel der Eintracht wusste dies zu verhindern. Dabei gelang es gleichzeitig, selbst gefährlich nach vorne zu spielen.

Nach dem Seitenwechsel war allerdings zu sehen, wieso Mainz zu den spielstärksten Teams der Liga gehört. Bei einem Freistoss in der 65. Minute hatte die Eintracht noch das Glück des Tüchtigen, als der Ball von der Latte vor der Torlinie aufsetzte und in der Folgeaktion knapp am Tor vorbei ins Toraus geschossen wurde. Schon eine Minute später lenkte Torhüter Dominik Thömmes den Ball mit einer tollen Parade über das Tor. Der Anschlusstreffer durch Foulelfmeter war wenig später jedoch nicht mehr von ihm zu verhindern. Die Gäste drückten jetzt mit aller Kraft auf den Ausgleich, der zwei Minuten später bereits fiel. Ein Eckball wurde nicht abschließend geklärt, sodass ein Nachschuss aus der Distanz unhaltbar im Tor landete. Die Zuschauer sahen in den folgenden Minuten eine spannende Partie, die aber keinen Sieger mehr fand.

„Der Ausgleich kurz vor Spielende hat weh getan, geht aber letztendlich in Ordnung“, so Trainer Martin Sek und Trainerassistent Norbert Etringer.

Eintracht Trier

Thömmes Dominik – Kurz Daniel, Backes Konstantin, Wagner Tristan , Repplinger Nicolas – Boesen Christopher, Prebreza Gjergj , Hermandung Till, Koch Robin, Illigen Maik – Müller Fabian (Gottschalk Jonas 78.)

 

Schiedsrichter: Mathias Mengelkoch (Wasserliesch)

 

Trainer: Martin Sek

Co-Trainer: Norbert Etringer

 

Tore:

1:0 (11.) Gjergj Prebreza

2:0 (23.) Nicolas Repplinger

2:1 (68.) Maximilian Zeringer (FE.)

2:2 (70.) Heinz Mörschel

Zuschauer: 100


 

 

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]