powered by deepgrey

„Zwote“: Der neue Kader steht schon zu 90 Prozent

Schon kurz nach dem Saisonfinale in der Oddset-Oberliga Südwest, die die U23 des SV Eintracht Trier 05 nach zweijähriger Zugehörigkeit als Tabellenletzter wieder verlassen muss, hat Trainer Herbert Herres gemeinsam mit Nachwuchskoordinator Michael Ziegler und Vorstandsmitglied Roman Gottschalk die Weichen für die kommende Rheinlandliga-Spielzeit gestellt.
Gut einen Monat vor dem Start in die Sommervorbereitung am Dienstag, 3. Juli, hat Herres laut eigener Aussage „die Personalplanungen zu rund 90 Prozent abgeschlossen“ und geht fest davon aus, „dass wir mit dem Großteil der Mannschaft, die in der abgelaufenen Saison in erster Linie an ihrer mangelnden Cleverness und ihrer Unerfahrenheit, nicht aber am mangelnden spielerischen Vermögen gescheitert ist, eine gute Rolle in der Rheinlandliga spielen können“.
Aus der eigenen Regionalliga-U19 rücken Daniel Braun, Carsten Cordier und Meliani Saim nach. Vom Bezirksligisten FC Bitburg wechselt Taner Weins.
Einen internen „Aufstieg“ haben Torwart Philipp Basquit und Christoph Anton hingelegt, die künftig grundsätzlich genauso dem Regionalliga-Kader von Cheftrainer Roland Seitz angehören, wie die bisherigen A-Junioren Burak Sözen und Christopher Spang. Peter Lauer zieht es studienbedingt ins französische Straßburg, er wird seinen Spielerpass aber weiter beim SVE lassen. Coach Herres geht zudem davon aus, dass der Luxemburger U21-Nationalspieler Pit Hess bleibt. Abgänge zu anderen Vereinen gibt es nach momentanem Stand keine. Zwei potenzielle Neuzugänge hat Herbert Herres derzeit noch im Visier.
Das erste Testspiel der Sommervorbereitung findet am Samstag, 7. Juli, beim Bezirksligisten SV Krettnach statt. Am Freitag, 13. Juli, geht es beim Sportfest in Hentern gegen ein noch nicht festgelegtes Team. Einen Tag später folgt der Vergleich beim frisch gebackenen Bezirksligaaufsteiger SG Binsfeld/Niederkail/Landscheid. Am Samstag, 21. Juli, folgt in Hasborn/Eifel der Vergleich mit dem Saarlandligisten Rot-Weiß Hasborn. Eine Woche vor dem voraussichtlichen Start in die neue Saison tritt die „Zwote“ dann noch beim Bezirksliga-Vizemeister SG Lüxem/Wittlich an.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]