powered by deepgrey

Zwei Mal die Chance zum Ausgleich

Etwas unter Wert sah Herbert Herres, der Coach der U23 des SV Eintracht Trier 05, powered by Romika, seine Elf im Auswärtsspiel der Oddset-Oberliga Südwest am Samstag Nachmittag beim SC 1919 Hauenstein geschlagen: „Wir hatten zwei riesengroße Chancen zum Ausgleich.“

Hauenstein startete wie erwartet feldüberlegen, brauchte aber zum 1:0 durch Eric Veth die „Mithilfe“ vom ansonsten gut haltenden SVE-Keeper Marcel Brandenburger, der mit einem verunglückten Abschlag das 1:0 einleitete (16.). Die „Zwote“ fing sich und kam durch David Thieser (per Kopf nach Freistoßhereingabe von Arthur Schütz) zu einer großen Möglichkeit (35.). Und auch in der zweiten Hälfte bot sich der Herres-Elf eine gute Gelegenheit: Tim Hartmann tauchte in der 70. Minute frei vor SCH-Keeper Ronny Fahr auf, vertändelte aber. Die Gastgeber wirkten reifer im Torabschluss: Steffen Litzel (66.) und David Schwartz (77.) köpften jeweils nach Freistoß-Vorlagen ein.

„Wir sind sehr ersatzgeschwächt angetreten. Die Jungs, die dabei waren, haben sich den Allerwertesten aufgerissen“, befand Herres, dessen Team am kommenden Sonntag, 18. März, ab 16 Uhr, die SpVgg Wirges auf dem Moselstadion-Gelände empfängt.

Aufstellung SVE II: Brandenburger – Thieser, Lauer, Göpel, Kettels – Schütz, Diakite (60. Jacob), Fabian Mohsmann, Hartmann (88. Dauenhauer) – Anton, Aliu

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]