powered by deepgrey

U13 TOURTAGEBUCH

Erlebnisreiche Osterferien für das ON TOUR TEAM

U13 begrüßt regionale Spitzenteams im Moselstadion
Am vergangenen Wochenende waren die U13 Teams des 1.FC Saarbrücken, FC Racing Union Luxemburg sowie TuS Koblenz zugast im Moselstadion. Nachdem sich die Eintracht gegen Koblenz knapp geschlagen geben musste, konnte gegen Racing Union ein verdienter Sieg eingefahren werden. Im letzten Spiel, gegen Saarbrücken, musste sich die Eintracht in einem offenen Spiel, welches eigentlich zwei Sieger verdient hätte, knapp mit 0:1 geschlagen geben.
Da zurzeit einige Spieler der U13 krankheitsbedingt ausfallen oder sich im Wintersporturlaub befinden, unterstützten Jan Maiers und Richard Peifer aus der U12 die U13. Beide spielten ein tolles Turnier.

Am gestrigen Mittwoch traf der noch immer dünne U13 Kader dann in Berburg auf die Luxemburger Nationalmannschaft. Marcel Prochnow aus der U12 II unterstütze die U13 in der Verteidigung.
In den ersten Minuten wurden zwar einige vermeidbare Fehler gemacht, doch nach kurzer Zeit war deutlich, dass die Eintracht das Spiel bestimmen würde. Den Stürmern boten sich einige Einschussmöglichkeiten. Leider musste kurz vor der Halbzeitpause ein Gegentreffer hingenommen werden. Unmittelbar nach Wiederanpfiff legte Luxemburg noch einen Treffer nach. Dann fand der SVE wieder besser ins Spiel. Die Eintracht brachte die Luxemburger mit schnelle Passfolgen und Spielverlagerung häufig in Verlegenheit. Das Tempo wurde hochgehalten und die Eintracht drängte auf den Anschlusstreffer. Nils Hemmes traf zum 2:1. Der Ausgleich lag in der Luft, doch durch einen glücklichen aber sehenswerten Distanzschuss der Luxemburger stand es 3:1. Nils hatte nach Vorarbeit von Dominik Schott die Möglichkeit freistehen das 3:2 zu erzielen, scheiterte jedoch am Luxemburger Schlussmann. Der Luxemburger Torwart der Eintracht war es dann, der das 3:2 dann in die Wege leitete. Nachdem Lars Engel einen Torschuss sicher abgefangen hatte, machte er das Spiel schnell und warf den Ball zum Außenverteidiger Leon, der sich mit Tempo auf den in die gegnerische Hälfte machte. Nachdem er die Gegner somit auf sich zog, passte er diagonal zu Philipp der wiederum durchsteckte zum kurz zuvor eingewechselten Dominik Schmidt. Dieser konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Durch den fälligen Freistoß markierte Dominik Schott den 3:2 Endstand.
Aufgrund der der hohen Laufbereitschaft und guten Spielanlage wäre ein Remis sicherlich verdient gewesen. So freut sich die U13 bereits auf den nächsten Vergleich mit der Luxemburger Nationalmannschaft.

Am Ostersamstag führt es die Tourer dann nach Sandhausen, wo man sich mit Waldhof Mannheim, SV Sandhausen sowie 1899 Hoffenheim messen wird.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]