powered by deepgrey

2:1 Sieg gegen TuS Mayen II in Überzahl

Ein knapper aber verdienter 2:1 Sieg gelang unserer U16 am Samstag im Heimspiel im Moselstadion gegen die U16 des TuS Mayen.
Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel, in dem beide Mannschaften versuchten den Ball möglichst schnell in des Gegners Hälfte zu bringen. Unserem Team gelang es die Hintermannschaft der Gäste mit Pressing unter Druck zu setzen und damit einen kontrollierten Spielaufbau zu verhindern. Nach einem lang hinter die Abwehr geschlagenen Bälle verschätzte sich die Mayener Innenverteidigung und im anschließenden Laufduell kam Dorian Szukala durch den Mayener Innenverteidiger im Strafraum zu Fall. Der Schiedsrichter zeigte in der 10. Min auf den Elfmeterpunkt und dem Mayener Tobias Uhrmacher wegen einer Notbremse die Rote Karte. Den anschließenden Strafstoß konnte Dennis Gloe leider nicht ins Tor befördern und so blieb es zunächst beim 0:0. In der 24. Minute war es dann jedoch soweit. Der kurz zuvor eingewechselte Paul-Moritz Linz vollstreckte nach einer scharfen Hereingabe von links per Direktabnahme zum 1:0.
Mit diesem 0:1 ging es in die Pause.
Dass ein Spiel in Überzahl nicht zum Selbstläufer wird sah man dann in der 2 Hälfte, als es unsere Jungs leider versäumten den Sack frühzeitig zu zu machen und Ball und Gegner laufen zu lassen. Bedingt durch viele völlig unnötige Ballverluste und aufopferuungsvoll kämpfende Gäste kam es wie es kommen musste. Nach einer der viel zu vielen Standardsituationen für den TuS Mayen bekommen unsere Jungs den Ball nicht aus der Gefahrenzone und kassieren schließlich dadurch den 1:1 Ausgleich in der 62. Minute.
Doch sowohl das Team als auch der Trainer blieben ruhig und ließen sich nicht von der nun aufkommenden Hektik anstecken.
Als dann in der 70. Minute auch noch der 2. Mayener Spieler nach wiederholtem Foulspiel die rote Karte erhält, wittern die blau-schwarzen ihre Chance. Insbesondere die eingewechselten Spieler Erik May und David Sterkel sorgen nun über die Außen für noch mehr Druck.
Das entscheidende Tor fällt dann aber in der 78. Minute durch die Mitte. Nach einem tollen Ballgewinn durch Philip Kartz im Mittelfeld erhält „Pauli“ den Ball und leitet mustergültig auf Dorian Szukala weiter, der zum vielumjubelten Siegtreffer einnetzt.

SV Eintracht Trier:
Tim Schilling – Eric Görgen, Björn Kraus, Benny Brettle, Vic Speller – Nils Hansjosten (61. Erik May), Philipp Kartz, Dennis Gloe (41. Dorian Szukala) , Dominik Klotten, (70. David Sterkel, Patrick Langer (50. Dennis Gloe) – Dorian Szukala (23. Paul-Moritz Linz)

SV Eintracht Trier – TuS Mayen 2:1 (1:0)
Tore: 1:0 (24. Min.) Paul-Moritz Linz, 1:1 (62. Min.)Dominic Hülsemann, 2:1 (78. Min.) Dorian Szukala.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]