powered by deepgrey

Später Ausgleich mindert etwas die Freude über gutes U17 Spiel

Eintracht Trier U17 – 1. FC Kaiserslautern 2 : 2 (1: 1)

Steffen Deuster; Michael Fuchs, René Mohsmann, Johannes Steinbach, Daniel Braun; Christopher Spang, Nico Klemens (56. Patrick Langer), Nicolas Jakob, Erik Michels; Besart Aliu (64. Philipp Kartz), Daniel Mehrfeld

0 : 1 (15.) Jan-Lukas Dorow
1 : 1 (24.) Besart Aliu
2 : 1 (50.) Daniel Mehrfeld
2 : 2 (75.) Dominique Heintz

Zuschauer: 100

In einem hochklassigen B-Jugend Regionalligaspiel trennen sich beide Mannschaften mit einem gerechten Untentschieden.
Die jungen Teufel hatten optisch mehr Spielanteile, wogegen die Eintrachtjungs sich mehr hochkarätige Torchancen erspielten.
Durch die Ausfälle von Sven Haubrich, Pit Siebenaler, und dem Abgeben von Jonas Raltschitsch an die U19, war die Eintracht gezwungen in der Innenverteidigung mit zwei defensiven Mittelfeldspielern zu spielen. René Mohsmann und Johannes Steinbach lösten dies aber ausgezeichnet.

Nur bei Standardsituationen bekamen wir die roten Teufel nicht in den Griff. Als dann der kranke Besart Aliu, der bereits in der Halbzeit mit seinen Kräften am Ende war, ausgewechselt werden musste, fehlte uns ein weiterer kopfballstarker Spieler. So kam es, dass Kaiserslautern wie im Hinspiel kurz vor Schluss den Ausgleich durch eine weitere Standardsituation erzielte.
Beide Gegentore resultierten wie im Hinspiel aus Standardsituationen.

Dies gute Form gilt es weiterhin zu konservieren und in den nächsten Wochen zu bestätigen.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]