powered by deepgrey

Kann die Siegesserie fortgesetzt werden?

Am Samstag kommt es zu einem weiteren Aufeinandertreffen zweier Traditionsvereine in der Oberliga. Eintracht Trier empfängt im Südwest-Derby Borussia Neunkirchen im Moselstadion. Der SVE will mit einem Sieg die Tabellenführung festigen, während Neunkirchen als Tabellenfünfter unbedingt punkten muss um den Quali-Platz 4 in Reichweite zu behalten.

7 Spiele, 7 Siege, 21 Punkte und 14:3 Tore. Auf diese imponierende Bilanz können die Spieler um ihren Trainer Werner Weiss im bisherigen Saisonverlauf zurückblicken. Gegen Borussia Neunkirchen, dem alten Club von Weiss und dem jetzigen SVE-Torwarttrainer Sascha Purket, geht es am morgigen Samstag darum, diese eindrucksvolle Serie fortzusetzen und die Konkurrenten um Platz 4, welcher zur Qualifikation zu neuen Regionalliga berechtigt, weiterhin auf Distanz zu halten.

Eintracht Trier befindet sich momentan in den “Saarland-Wochen”. Letzten Freitag gastierte man bei Rot-Weiß Hasborn (3:1 Sieg), nächsten Samstag geht die Reise zum 1. FC Saarbrücken und die Woche darauf geben die SF Köllerbach ihre Visitenkarte im Moselstadion ab. Doch vor dem Spiel beim FCS, das bereits jetzt viele Eintracht-Anhänger in den Bann zieht, steht zunächst einmal das Duell gegen die traditionsreiche Borussia aus Neunkirchen auf dem Plan.

Die Borussia ist momentan mit 13 Punkten auf Platz 5 angesiedelt. Im bisherigen Saisonverlauf konnte man zum Auftakt im Derby dem großen Favorit aus der saarländischen Landeshauptstadt vor über 10000 Zuschauer beim 2:2 einen Punkt abtrotzen. Danach folgten zwei Siege (gg Köllerbach und Wirges) bevor es gegen die anderen letztjährigen Regionalligaabsteiger aus Pirmasens und Kaiserlautern nichts zu holen gab. Jedoch kehrte man mit Siegen in Mechtersheim und vergangene Woche gegen den Nachbarn aus Homburg wieder in die Erfolgsspur zurück.
Das Team um Trainer Günter Erhardt wird bestimmt alles daran setzen, Anschluss an die ersten vier Plätze zu halten und in Trier einen Coup zu landen.

Der SVE wird sich, wie in den bisherigen Spielen auch schon bei diese Partie erneut kampfstark präsentieren, ihren Fans 90 Minuten gute Unterhaltung bieten sowie auch wieder bestens auf den Gegner eingestellt sein. Und gerade mit den tollen Fans von Eintracht Trier im Rücken sollte auch die Klippe Borussia Neunkirchen umschifft werden können.

Besondere Brisanz am Rande der Partie: Waren doch sowohl Werner Weiss als Trainer sowie der jetzige Torwart-Trainer Sascha Purket als Keeper vergangene Saison noch beim Gegner aktiv. Weiss nimmt seine Mannschaft in die Pflicht: “Ich hoffe, dass meine Jungs auch am Samstag für mich spielen. Es ist doch klar, dass man als Trainer zeigen will, wie erfolgreich man arbeitet – gerade gegen den Ex-Verein.”

Anstoß im Moselstadion ist um 18.00 Uhr.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]