powered by deepgrey

Die Heimserie hält

Am Sonntag kam die Zweite Mannschaft der Eintracht zu einem weiteren Heimsieg. Vor 150 Zuschauern gewann die Mannschaft von Jürgen Werthenbach verdient mit 3:1 und baut ihre eindrucksvolle Erfolgsserie mit nun 22 Punkten aus 9 Spielen weiter aus.

Wer zur Zeit die Heimspiele unserer zweiten Mannschaft verfolgt, kann sich von vorne herein sicher sein: hier wird Fussball mit Herz, Leidenschaft und Talent gespielt. Und seitdem Jürgen Werthenbach das Kommando übernommen hat auch noch erfolgreich. Dabei kam es auch in der Partie gegen Hundsangen nicht darauf an, wer aus der jungen Garde des SVE-Nachwuchses auflief. Die durch zahlreiche A-Jugendliche verstärkte Zweite Mannschaft agierte mit Selbstvertrauen und ließ die SG Hundsangen nicht zur Entfaltung kommen. Dabei mussten die Trierer die Abwehr komplett umkrempeln: für den verletzten Schmitt rückte Krempchen ins Abwehrzentrum – und löste die Aufgabe mit Bravour. Die in der Offensive harmlosen Hundsangener kamen so auch kaum zu nennenswerten Torchancen. Und kam dann doch einmal ein Ball aufs Tor, war der für Felix Hörrlein, der für den in der Oberliga-Elf eingesetzten Uli Schneider im Tor stand, eine sichere Beute.
Nach vorne entwickelten die SVE-Youngster Druck. Das 1:0 in der 35. Minute durch Vincent Wick war der verdiente Lohn, dem Treffer war eine sehenswerte Kombination über drei Stationen vorausgegangen. Kurz vor der Pause erhöhte dann Rinnenburger mit einem Freistosstor Marke “Tor des Monats” auf 2:0.

Nach der Pause bot sich das gewohnte Bild: Hundsangen mauerte trotz des Rückstands und versuchte mit langen Bällen zum Torerfolg zu kommen. Eine der wenigen Unsicherheiten der Eintracht nutzte der Gast dann auch zum 2:1-Anschlußtreffer. Der SVE zeigte sich jedoch nicht geschockt, sondern drehte in der Folgezeit nochmals auf und Andreas Neuerburg stellte in der 77.Minute den 3:1-Endstand her.

Fiel unsere Zweite Mannschaft wieder einmal durch spielerische Qualität und mannschaftliche Geschlossenheit auf, so hinterließ der Gast aus Hundsangen durch unsportliche Provokationen auf und neben dem Platz einen negativen Eindruck. Der souverän leitende Schiedsrichter H.Jonas aus Sehlem war jedoch jederzeit Herr der Lage – während und nach dem Spiel.

Unsere Zweite Mannschaft hat mit diesem verdienten Heimsieg den 7. Platz der Verbandsliga Rheinland gesichert. Vor den Augen des zukünftigen Trainers unserer ersten Mannschaft, Werner Weiss, konnten unsere jungen Nachwuchskräfte (der Altersschnitt lag heute bei 20 Jahren) erneut überzeugen.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]