powered by deepgrey

Spielbericht: SVE schlägt Emmelshausen aufgrund Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit deutlich mit 5:0

Eintracht-Trier gewinnt nach zuletzt zwei Remis in der Liga zuhause gegen den TSV Emmelshausen mit 5:0. Nachdem Sven König die Moselstädter in der ersten Halbzeit in Führung brachte, sorgte Leonel Brodersen Salvador kurz nach der Pause mit einem Doppelschlag für den 3:0-Zwischenstand. Jan Brandscheid und Felix Fischer trugen sich ebenfalls in die Torschützenliste ein und stellten den 5:0-Endstand her.

Die Gastgeber begannen druckvoll, doch die erste Gelegenheit hatten die Gäste aus dem Hunsrück: Eintracht-Schlussmann Armin Olayo lenkte einen Schuss von Lukas Seis über die Latte (10.). Drei Minuten später die erste gefährliche Aktion des SVE: Jason Kaluanga bediente Jan Brandscheid, doch der Stürmer scheiterte am TSV-Torwart Tizian Christ (13.). In der 16. Minute die Führung für die Hausherren, Sven König umkurvte Christ und vollendete zum 1:0 (16.). Die Eintracht blieb bemüht und hatte in der 20. Minute die nächste Chance, nach einer Hereingabe von Jason Kaluanga brachte Jan Brandscheid den Ball aus kurzer Distanz nicht an Christ vorbei (20.). Kurz vor der Pause hatte der TSV Pech, als Delil Arbursu mit einem Distanzschuss nur die Latte traf (41.).

Im zweiten Durchgang dauerte es 19 Sekunden, ehe Leonel Brodersen Salvador den Ball ins verwaiste Tor einschob, nachdem zuvor TSV-Keeper Christ Jan Brandscheid ausgebremst hatte (46.). Zwei Zeigerumdrehungen später schnürte Brodersen Salvador den Doppelpack: Nach einer Hereingabe von Kevin Heinz stand der Außenbahnakteur am langen Pfosten goldrichtig und schob zum 3:0 ein (48.). Spätestens danach hat der SVE den Zahn bei der Mannschaft von Trainer Julian Feit gezogen und erhöhte nach rund einer Stunde: Jan Brandscheid verwertete einen abgeblockten Schuss von Christopher Bibaku zum 4:0 (62.). In der 82. Minute verfehlte ein Kopfball von Bibaku aus kurzer Distanz knapp sein Ziel (82.). Nach einem Freistoß vom eingewechselten Benjamin Siga setzte Felix Fischer kurz vor Schluss mit dem 5:0 den Schlusspunkt (87.).

Eintracht-Trier: Olayo – Kaluanga, Maurer, van Schaik, Heinz – Fischer – Brodersen (65. Thayaparan), Debrah (79. Siga), Kinscher (60. Bibaku), König (58. Amberg) – Brandscheid

Emmelshausen: Christ – Schröder, Reck (78. Steffen), Wolf, N. Kasper (72. T. Kapser) – Seis, Bersch, Wißfeld – Arbursu, Barry (65. Gubetini) – Nass (65. Sidi Adda)

Tore: 1:0 König (16.), 2:0 Brodersen (46.), 3:0 Brodersen (48.), 4:0 Brandscheid (62.), 5:0 Fischer (87.)

Schiedsrichter: Marco Niebergall

Zuschauer: 849

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]