powered by deepgrey

U19 gewinnt knapp – zweite Mannschaft mit Kantersieg

Unsere U19 gewinnt auch das zweite Saisonspiel knapp mit 1:0. Die U17 unterlag mit 0:3 bei der JFV Rhein-Hunsrück und die U15 musste sich dem 1. FC Kaiserslautern 2:5 geschlagen geben. Die zweite Mannschaft zeigte nach der Niederlage letzte Woche eine Reaktion und gewann mit 12:3 gegen die FSG Ehrang II.

A-Junioren-Regionalliga: Eintracht Trier – Ludwigshafener SC 1:0 (0:0) „Wir hatten uns zwei Ziele für das Spiel gegen Ludwigshafen vorgenommen“, berichtete U19-Trainer Jan Stoffels: „Wir wollten drei Punkte holen und nach den vier Gegentoren vergangene Woche zu null spielen. Beides haben wir erreicht.“ Dafür war bei den Trierern jedoch zunächst einiges an Geduld gefragt. Beide Teams hatten gute Möglichkeiten, die defensivstarken und robusten Ludwigshafener dabei insbesondere über Konter. Bis zum Torerfolg der Trierer dauerte es 82 Minuten. Dann ließ Benjamin Siga zwei Spieler aussteigen und flankte präzise in die Mitte, wo Triers kleinster Spieler Philipp Bauer per Kopf das 1:0 erzielte.

Mit der letzten Aktion des Spiels kam Ludwigshafen zum vermeintlichen Ausgleichstor, das aufgrund eines vorausgegangenen Handspiels jedoch nicht anerkannt wurde. „Das Spiel ist als absoluter Arbeitssieg einzuordnen“, so Stoffels. „In gewissen Situationen haben wir die falsche Entscheidung getroffen, aber durch mannschaftliche Geschlossenheit am Ende doch die drei Punkte eingefahren.“

SVE : Armin Olayo – Maxim Burghardt, Janik Faldey, Ömer Kenan Yavuz, Noah Herber, Tobias Klein (79. Niklas Cillien), Khaen Fuchs (68. Max Herrig), Till Weber (63. Fabian Wegner), Benjamin Siga (86. Jonas Brenner), Philipp Bauer, Timo Reiland (63. Faton Sulejmani)

Tor: 1:0 Philipp Bauer (82.)

 

B-Junioren-Regionalliga: JFV Rhein-Hunsrück – Eintracht Trier 3:0 (1:0) Die Trierer U17 kommt noch nicht ins Rollen: A uch beim JFV Rhein-Hunsrück setzte es eine empfindliche 0:3-Niederlage. Schon zur Pause lag die Eintracht mit 0:2 zurück und fing sich unmittelbar nach dem Seitenwechsel das dritte Gegentor. Entsprechend bedient zeigte sich nach der dritten Niederlage im dritten Spiel Trainer Marcel Lorenz: „Das hat mit Regionalliga-Niveau rein gar nichts zu tun.“ Keiner der Spieler habe am Sonntag seine Normalform abrufen können. „So wird es sehr, sehr schwierig für uns, in der Regionalliga zu punkten. Da muss eine andere Einstellung auf den Platz. Der Wille war von der ersten Minute an nich t da. Wir sind nur hinterhergelaufen, sind in keine Zweikämpfe gegangen und waren ein guter Aufbaugegner“, zeigte sich der Trainer enttäuscht über die Leistung seiner Mannschaft und kündigte an: „Darüber muss in dieser Woche intensiv gesprochen werden.“

SVE: Leo Wagner – Max Urbany (66. Pablo Müller), Luca Behr, Tim Geister, Marian Kunz, Louis Kappes, Finn Kley (42. Naiden Schabbach), Alexander Meinköhn (73. Connor Karas), Tom Schüßler (45. Ben Pies), Noah Erasmy, Linus Darzi (45. Sufjan Mustafic)

Tore: 1:0 Luca Wust (34.), 2:0 Philipp Porz (44.), 3:0 Kevin Engelmann (49.)

 

C-Junioren-Regionalliga: 1. FC Kaiserslautern – Eintracht Trier 5:2 (2:0) Die U15 des SVE hat sich erstmals in dieser Saison geschlagen geben müssen. Die Tore für die Eintracht erzielten Maximilian Marx in der 43. und Lukas Steines in der 51. Minute. „Bis zum 0:1 hatten wir drei gute Möglichkeiten, die wir hätten zu Ende spielen müssen, damit uns der Spielverlauf bei so einer Begegnung in die Karten spielt“, erklärte das Trainerteam Enis Davran/Jonas Gottschalk. „Nichtsdestotrotz war es keine unverdiente Niederlage, wenn auch in dieser Höhe komplett unnötig. Das Experiment, welches wir in der Ausrichtung gewagt haben, war eine gute Erfahrung – auch wenn wir dies so in der Form nicht mehr in Betracht ziehen werden .“

SVE : Manuel Kees – Nils Gorges, Davud Nasufi, Kenan Kocan, Leonard Yushkevich (35. Mirza Rasiti), Lukas Steines, Maximilan Marx, Jannik Heinzen (52. Ayoub Bourdoum), Leonard Petry (61. Constantin Merker), Tom Richter

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4.1, 5:2 unbekannt (12., 30., 42., 45., 55.), 3:1 Maximilian Marx (43.), 4:2 Lukas-Orlando Steines (51.)

 

Herren Kreisliga C: Eintracht-Trier II – FSG Ehrang II 12:3 (6:3)

SVE: Mario Büning, Mathis Homburg, Noah Sani, Jonas Gottschalk, Leon Schmid (68. Alexander Heckel), Güner Agirdogan (77. Manuel Meyer), Jens Schneider, Marc Schmid, Marc Andre Jücker, Niko Bock, Daniel Lentes

Tore: 1:0 Marc Andre Jücker (2.), 2:0 Jens Schneider (7.), 2:1 Christoph Marzi (9.), 2:2 Alexander Krieger (16.), 3:2 Jens Schneider (19.), 3:3 Mahmoud Hammoud (23.), 4:3 Noah Sani (24.), 5:3 Marc Andre Jücker (39.), 6:3 Leon Schmid (45.), 7:3 Noah Sani (46.), 8:3 Schneider (56.), 9:3 Marc Andre Jücker (58.), 10:3 Marc Andre Jücker (66.), 11:3 Daniel Lentes (74.), 12:3 Manuel Meyer (81.)

 

weitere Ergebnisse:

U16: JSG Saar Schoden 0:2 Eintracht-Trier

U10: JSG Hermeskeil 0:4 Eintracht-Trier

U13: Mosella Schweich 0:10 Eintracht-Trier

U12: JSG Prümmer Land 3:3 Eintracht-Trier

U14: Eintracht-Trier 8:2 JSG Remagen

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]