powered by deepgrey

Viele Personalwechsel beim SVE: Hollmann und Stilz gehen, Berens verstärkt Geschäftsstelle

Nach neun Jahren im Verein verlässt Torge Hollmann Eintracht Trier. Der ehemalige Abwehrspieler, der zwischen 2010 und 2016 als Spieler die Porta Nigra auf der Brust trug und seit seinem Karriereende als Geschäftsführer der Moselstädter fungiert hat, schließt sich im Sommer Bundesligist Fortuna Düsseldorf an. Dort wird er eine Funktion im Spielbetrieb übernehmen. Neben Hollmann scheidet auch Pressesprecher Niklas Stilz wegen Zeitmangels aus seinem Amt aus. Dafür ist die lang gesuchte Verstärkung für die Geschäftsstelle gefunden: Björn Berens wird ab sofort in Vollzeit beim SVE tätig sein.

„Es war eine schwere Entscheidung, weil ich gerne weiter an der Zukunft der Eintracht mitgearbeitet hätte. Trier ist in den vergangenen neun Jahren meine Heimat geworden und ich bin eng mit der Stadt und den Leuten verbunden. Unsere drei Kinder sind hier zur Welt gekommen. Meine Familie und ich haben uns hier immer sehr wohlgefühlt. Allerdings ist das Angebot der Fortuna eine einmalige Chance, die ich unbedingt nutzen möchte“, erzählt Hollmann über seinen bevorstehenden Wechsel zum Überraschungsteam der abgelaufenen Bundesligasaison, wo er ab 1. Juli eine Funktion im Spielbetrieb übernehmen wird. Hollmann, der in seiner Laufbahn 164 Spiele für Eintracht Trier absolvierte, wird die letzten Wochen in Trier nutzen, um die Übergabe für einen möglichen Nachfolger vorzubereiten.

Präsident Helmut Meeth bedauert den Abschied von Hollmann: „Wir haben sehr vertrauensvoll und eng zusammengearbeitet und ich hätte ihn wahnsinnig gerne bei uns gehalten. Torge war ein Glücksfall für diesen Verein, auch wenn das leider nach außen nicht immer so wahrgenommen wurde. Deshalb ist es uns schwer gefallen, ihm die Freigabe zu erteilen – auch, weil wir natürlich für die Zukunft fest mit ihm geplant hatten. Als Dankeschön für seine Verdienste in den letzten neun Jahren haben wir seinem Wunsch dann aber doch entsprochen.“ Meeth ergänzte: „Wir werden uns jetzt im Vorstand zusammensetzen und die nächsten Schritte abstimmen.“

Neben Hollmann verlässt mit Pressesprecher Niklas Stilz ein weiteres Mitglied des Geschäftsstellenteams den Verein. Der 27-Jährige gibt die Position aus zeitlichen Gründen auf. Seit Februar 2017 hatte Stilz die gesamte Presse- und Medienarbeit des Vereins verantwortet und neben der Stadionzeitung ECHO und der Website auch die Social Media-Kanäle der Eintracht betreut. Einzig seine Rolle als Kommentator bei SVE-TV wird der Masterstudent zunächst bis Herbst weiterführen. „Ich hatte hier eine wunderbare Zeit, in der ich viel lernen und ausprobieren konnte und in der ich viele tolle Menschen kennenlernen durfte. Dafür gilt jedem einzelnen im Verein mein Dank. Obwohl es aus sportlicher Sicht eine schwierige Zeit war, hat die Arbeit immer viel Freude gemacht und ich bleibe dem SVE natürlich weiter fest verbunden. Leider ist der Zeitaufwand für mich nun aber nicht mehr zu stemmen“, begründet Stilz seinen Rückzug. „Für sein Engagement in den letzten zweieinhalb Jahren können wir uns nur herzlich bedanken. Er hat viel Zeit investiert und dabei geholfen, den Verein im Bereich der Pressearbeit weiter zu professionalisieren. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute“, sagte Präsident Meeth.

Neben den beiden Abgängen gibt es aber auch ein neues Gesicht auf der Eintracht-Geschäftsstelle: Björn Berens wird die bereits länger vorgesehene Verstärkung im Hintergrund. Der zielstrebige 23-Jährige hat gerade sein Bachelor-Studium in BWL abgeschlossen, ist zertifizierter Fußballmanager und bereits seit Ende 2016 als Schriftführer, Jugendtrainer und Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit bei seinem Heimatklub SV Fortuna Fell tätig. Berens tritt seine Vollzeitstelle am Moselstadion ab sofort an und wird sowohl administrative Aufgaben erfüllen, als auch die Tätigkeiten im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. SVE-Vizepräsident Roman Gottschalk zeigt sich erfreut über den Neuzugang: „Wir haben lange nach einem geeigneten Kandidaten gesucht, nun ist er gefunden. Björn hat uns mit seiner Begeisterung, seiner Zielstrebigkeit und seinem Know-How total überzeugt. Wir freuen uns sehr, ihn bei uns begrüßen zu dürfen.“

Eintracht Trier bedankt sich ganz herzlich bei Torge Hollmann und Niklas Stilz für Ihr Engagement und wünscht beiden für ihre private und berufliche Zukunft alles Gute. Außerdem freut sich der Klub auf Björn Berens und heißt ihn herzlich beim SVE Willkommen!

Foto: Sebastian Schwarz (Archiv)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]