powered by deepgrey

Verstärkung für die rechte Abwehrseite: Eintracht Trier verpflichtet Leonel Brodersen

Leonel Brodersen wechselt zu Eintracht Trier. Der 21-Jährige kommt aus der Oberliga Westfalen von der zweiten Mannschaft des Bundesliga-Aufsteigers SC Paderborn. In der abgelaufenen Saison absolvierte der Abwehrspieler 22 Partien, in denen ihm vier Torbeteiligungen gelangen.

“Leonel ist ein echter Athlet mit einer Top-Einstellung. Er ist schnell, taktisch gut ausgebildet und bringt sportlich alles mit, um uns sofort weiterzuhelfen. Außerdem ist er hungrig nach Erfolg und passt mit seinem Charakter hervorragend in die Mannschaft”, freut sich SVE-Chefcoach Josef Cinar über die Verpflichtung Brodersens. Außerdem ergänzt er: “Er ist bisher etwas unter dem Radar der höherklassigen Teams geflogen, weshalb wir überhaupt nur die Gelegenheit hatten, ihn zu verpflichten.”

Brodersen, der auf den Außenbahnen beheimatet ist und sowohl offensive als auch defensive Qualitäten mitbringt, lernte das Fußball spielen beim Nachwuchs des VfL Bochum. 2014 schloss sich der damals 17-Jährige zunächst für ein Jahr dem Wuppertaler SV an, ehe er ein Jahr später zu Preussen Münster weiterzog. 2016 vollzog er dort den Sprung in den Seniorenbereich und kam regelmäßig in der Zweitvertretung der Münsteraner in der Westfalenliga zum Einsatz. In der vergangen Saison absolvierte Brodersen dann 22 Spiele für die zweite Mannschaft von Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn in der Oberliga Westfalen. Zum 6. Tabellenplatz am Saisonende steuerte er dort zwei Treffer und zwei Torvorlagen bei.

Das Arbeitspapier des 21-Jährigen läuft bis zum 30. Juni 2020.