powered by deepgrey

Die Jugendergebnisse des vergangenen Wochenendes

U10: SVE – DJK St. Matthias Trier III 21:0

Die U10 setzte ihre bärenstarke Runde fort und gewann auch gegen St. Matthias deutlich mit 21:0. Der SVE bleibt ohne Punktverlust weiter Tabellenführer und könnte sich bereits am nächsten Spieltag die vorläufige Meisterschaft sichern.

U11: SVE – FSV Trier-Tarforst 18:0

Auch die U11 behält weiter eine weiße Weste. Im vierten Spiel feierte sie den vierten Sieg.

U12: SVE – TuS Mosella Schweich 3:7

In der D-Junioren Kreismeisterstaffel hat die U12 ihre zweite Niederlage einstecken müssen. Der Rückstand auf den Tabellenführer JSG Sirzenich beträgt nun zwei Punkte.

U13: SVE – JFV Vulkaneifel 7:1

Unsere U13 feierte den fünften Saisonerfolg beim Heimspiel gegen Schlusslicht JFV Vulkaneifel. Der Vorsprung auf den Zweiten JFV Rhein-Hunsrück beträgt weiterhin drei Punkte.

U14: SVE – FC Bitburg 0:3

Gegen den FC Bitburg kassierte unsere U14 am vergangenen Wochenende die zehnte Saisonniederlage. Vier Spieltage vor dem Ende der Saison steht der SVE zwei Punkte über dem Strich.

U15: TuS Koblenz – SVE 1:3

Die U15 machte es besser als unsere Aktiven und gewann bei der TuS mit 1:3. Trotz 1:0-Pausenrückstand drehte der SVE die Partie noch zu seinen Gunsten und freute sich über den dritten Sieg in Folge. In der C-Junioren Regionalliga Südwest belegt die U15 nun den sechsten Rang.

U16: SVE – Spvgg Wirges 1:2

Erstmals in diesem Jahr hat die U19 ein Pflichtspiel verloren. Zuhause gab es gegen Wirges eine 1:2-Niederlage, bei der für den SVE nur Aaron Matondo treffen konnte. Trotz der Niederlage bleibt der SVE weiter auf Platz zwei der Tabelle, allerdings hat die Eintracht nun nur noch einen Punkt Vorsprung auf den drittplatzierten JFV Rhein-Hunsrück.

U17: 1. FC Saarbrücken – SVE 5:0

Mit großen Personalsorgen machte sich die U17 auf den Weg ins Saarland, um beim 1. FC Saarbrücken die nächsten Punkte zu sammeln. Doch der SVE verschlief die Anfangsphase komplett und lag nach 23 Minuten schon mit 3:0 zurück. In der zweiten Hälfte standen die Saarbrücker dann tief und setzten nur noch durch Konter Nadelstiche, mit denen sie aber ebenfalls noch die Tore vier und fünf erzielten. Die Eintracht erwischte hingegen einen rabenschwarzen Tag und brachte nicht eine einzige Torchance zustande. Trainer Georg Schanen: „Heute war auf unserer Seite keiner in Normalform. Die Niederlage geht absolut in Ordnung, auch in dieser Höhe. Wir wissen, dass wir mit einer solchen Einstellung wie heute nichts in der Regionalliga verloren haben.“

U19: SVE – TSV Schott Mainz 1:5

In der ersten Halbzeit erlebten die Zuschauer am Moselstadion fußballerische Magerkost. Aus dem Spiel heraus lief bei beiden Teams nicht viel und so waren es vor allem Standards, die für Spannung sorgten. Ein direkt verwandelter Freistoß brachte die Gäste demzufolge auch in Führung. Luca Quint hatte den Ausgleich auf dem Fuß, doch der Ball wurde noch auf der Linie vom TSV geklärt. Nach der Halbzeit war es erneut ein Standard, der die Trierer Defensive überrumpelte. Nach 50 Minuten stand es dann 0:2. Nur drei Minuten später konnte Luca Meyer den Ausgleich erzielen, doch statt einen Aufbäumen waren weiter die Gäste das gefährlichere Team. Durch drei Konter setzten die Mainzer noch drei weitere Treffer oberndrauf und siegten so am Ende mit 1:5. Trainer Mario Spang: „Die Niederlage geht in Ordnung, fällt aber zu hoch aus. Der TSV hat heute aber stark gekämpft und hat uns eine gewisse Körperlichkeit voraus gehabt. Wir konnten heute zu keinem Zeitpunkt Durchschlagskraft nach vorne erzeugen und gehen deshalb als Verlierer vom Platz.“

 

 

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]