powered by ROAMSYS

U17 feiert Rheinlandpokalsieg

Durch einen 6:1-Erfolg gegen den JFV Rhein-Hunsrück hat die U17 des SVE am vergangenen Samstag den Rheinlandpokal gewonnen.

Der Weg ins Finale führte die Eintracht zunächst nach Wittlich, wo man die JSG mit 8:1 schlug. In der nächsten Runde wartete dann die JSG Vulkanland-Berndorf auf, die der SVE mit 5:0 besiegen konnte. Im Viertelfinale setzte sich die Elf von Trainer Mario Spang dann gegen TuS Koblenz II durch, ehe man im Halbfinale die JSG Bad Bodendorf schlug. Das Finale um den Rheinlandpokal fand in Simmern statt, wo die Jungs ihre tolle Pokalsaison krönen konnten.

Zunächst ging aber der JFV in Führung. Nach sieben Minuten nutzte Jan Wingenter einen Eckball zur Führung. Zehn Minuten später schlug die Eintracht dann durch Gabriel Harig zurück, der ebenfalls einen von Laurenz Erschens getretenen Eckball verwerten konnte. Nach einem schönen Flugball über die gegnerische Abwehrkette stand wenige Minuten später Erschens selbst bereit, um den Führungstreffer zu erzielen, der die Eintracht auf die Siegerstraße brachte. Kurz vor der Halbzeit zirkelte er dann mit seinem zweiten Treffer den Ball aus 16 Metern ins lange Eck. Mit dem 4:1, das Hendrik Thul kurz nach dem Wiederanpfiff erzielte, war das Spiel dann so gut wie entschieden. Eliah Dick und Yannik Cervellera sorgten noch für die übrigen Treffer, ehe sich die Spieler mitsamt der mitgereisten Fans über den Pokalerfolg freuen konnten.

Trainer Mario Spang lobte seine Truppe nach dem Spiel: „Das war heute ein super Abschluss einer tollen Saison. Die Leistung hat die Qualität unserer Mannschaft widergespiegelt. Wir haben toll gespielt. Insgesamt war der Sieg absolut verdient, auch in der Höhe.“