powered by deepgrey

U15 gewinnt hochverdient mit 3:0 gegen U15-Perspektivteam des DFB

Am vergangenen Dienstag traf unser U15-Regionalligateam (Jahrgang 2003) mit personeller Unterstützung unserer U16 (Jahrgang 2002) auf das Perspektivteam der U15 Nationalmannschaft des DFB. Dies sind Spieler, die zu den besten in Deutschland zählen und durch ihre besonderen Leistungen zum erweiterten Kreis der U15 des DFB gehören. Hier waren Spieler von zahlreichen Nachwuchsleistungszentren aus der Bundesliga (u.a. Bayern, BVB, Werder, Bayer oder Hoffenheim) dabei. Sie absolvierten von Sonntag bis Dienstag ein Trainingslager unter der Leitung Ihres Trainers Christian Wück in der Sportschule in Bitburg.

Gespielt wurde, wie in solchen Vergleichsspielen üblich, drei mal 20 Minuten wobei jedes Team so oft wechseln durfte, wie es wollte. Unsere U15 startete ausschließlich mit dem jüngeren Jahrgang und war von Beginn an gut im Spiel. Man überließ dem DFB weitestgehend die eigene Hälfte und wollte so Ballverluste im Mittelfeld provozieren, um selbst schnell umschalten zu können. Das gelang der Mannschaft von Trainer Georg Schanen hervorragend. So kamen zu Beginn bereits Janik Faldey und Tobias Klein zu guten Einschuss-Gelegenheiten. Besser machte es schließlich Eric Haas, der einen Ball von Max Herrig auf der rechten Seite erlief, scih im 1 vs. 1 durchsetzte und ohne Probleme zum 1:0 einschob (9.). Im Anschluss vergaben Elias Raithel und erneut Faldey, Klein und Haas weitere sehr gute Chancen. Die Elf des DFB kam hingegen zu keiner nennenswerten Torraumszene.

Im zweiten Drittel wechselte unsere U15 das Team auf fünf Positionen, dem Spielfluss tat das aber keinen Abbruch. So war es Ahmed Mohamed der per Kopf nach eine Freistoß Hereingabe von Faldey auf 2:0 stellte (26.). In der 38. Minute konnte sich dann unser Tormann Gianni auszeichnen, der mit einem tollen Reflex im 1 vs. 1 den Anschlusstreffer der DFB-Auswahl verhinderte. Es sollte die einzig nennenswerte Torchance über die kompletten 60 Minuten der Nationalmannschaft bleiben, die in der 30. Minute eine komplett „neue“ Elf einwechselte.

Die Jungs mit der Porta auf der Brust kamen auch weiterhin immer wieder zu sehenswerten Abschlüssen, ließen aber die letzte Konsequenz im Torabschluss vermissen. Im dritten Drittel kamen die Blau-Schwarz-Weißen zwar nicht mehr zu so eindeutigen Chancen, kontrollierten das Spielgeschehen aber trotzdem zu jeder Minute. So war es schließlich Timo Reiland, der durch sein energisches Nachsetzen auf der linken Seite einen Ballverlust provozierte und sicher zum 3:0 Schlusspunkt einschob (56. Min.)

Trainer: Georg Schanen zum Spiel:

„Für die Spieler und auch für uns Trainer war das Spiel natürlich was ganz besonderes. Man hat schließlich nicht jede Woche die Gelegenheit gegen eine deutsche Nationalmannschaft anzutreten. Ich denke der Sieg geht auch in der Höhe vollkommen in Ordnung. Die Jungs haben das taktisch und spielerisch 100% umgesetzt. Sie haben sofort die Zweikämpfe angeholt und gewonnen. Ein riesen Kompliment an alle. Das war schon sehr stark.“

Es spielten:

U15-Jahrgang 2003:

Sasso-Sant, Reiland, Mahmoudi, Phlepsen, Rodrigues, Schmitz M., Faldey, Raithel, Haas, Klein, Herrig M., Herrig D.

U16-Jahrgang 2002:

Windal, Erkus, Dervisivic, Mohamed

 

Tore:  

1:0 Haas (9´)

2:0 Mohamed (26´)

3:0 Reiland (56´)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]