powered by ROAMSYS

Pascal Bach nicht mehr Trainer der U19 – Fleck übernimmt bis zum Sommer

Pascal Bach ist nicht länger Trainer der U19 von Eintracht Trier. Der 36-Jährige, der zuvor in der Regionalliga als Co-Trainer des FC Homburg und der SV Elversberg aktiv war, hatte das Amt seit Juli 2017 inne. Aus persönlichen Gründen erfolgt nun die vorzeitige Trennung. Bis zum Saisonende wird die A-Jugend des SVE nun von Co-Trainer Michael Fleck betreut.

Am Montagnachmittag bat der bisherige U19-Trainer Pascal Bach bei Eintracht Trier aus persönlichen Gründen um die Auflösung seines Vertrages. Unter anderem der lange Anfahrtsweg aus seinem Heimatort Köllerbach war für die Entscheidung verantwortlich. Weil der 36-Jährige als Lehrer außerdem berufstätig ist, konnte die notwendige Präsenzzeit des Coaches nicht mehr gewährleistet werden. Der Verein hat dem Wunsch von Bach, der zuvor bereits seinen Rückzug zum Sommer angekündigt hatte, entsprochen und das Arbeitspapier des Übungsleiters aufgelöst. Bis zum Saisonende übernimmt der bisherige Co-Trainer Michael Fleck die Position des Cheftrainers der Eintracht-A-Junioren. Der 37-jährige Fleck ist seit Sommer 2015 Assistent der U19, stand zunächst Daniel Paulus und später dann Pascal Bach mit Rat und Tat zur Seite. Nun soll er die Youngster des SVE zum erneuten Sieg im Rheinlandpokal führen.

Die dauerhafte Nachfolge von Bach ist ebenfalls geklärt: Mario Spang, aktuell Coach der U17, Koordinator für die Altersklasse U16-U19 und Sportlicher Leiter des gesamten Nachwuchsbereichs wird Bach als Cheftrainer der U19 beerben. Spang wird Interimscoach Michael Fleck bereits jetzt bei der Trainingsgestaltung der A-Junioren unterstützen.

Eintracht Trier dankt Pascal Bach für sein Engagement und wünscht ihm für seine private und berufliche Zukunft alles Gute.