powered by deepgrey

U11 siegt in Mehring!

„Da ist das Ding“ würde Ex-Keeper Oliver Kahn sagen!

Die Jungs der U 11 stolzieren als Sieger des Hallenturniers in Mehring vom Parkett. Das gilt nicht, wie sonst, im übertragenen Sinne, sondern im wahrsten Sinne des Wortes. Der Autohaus Scholtes Cup wurde tatsächlich auf Parkettboden ausgespielt. An den ungewohnten Bodenbelag mussten sich die Nachwuchskicker folglich erstmal gewöhnen.

Nachdem das erste Spiel gegen Kröv (die mit stärkste Mannschaft) 0:0 endete, kamen die Burschen immer besser ins Rollen. Der Gegner Schweich bekam es zu spüren, dass die Eintracht unbedingt als Gruppenerster (zwei Vierergruppen) das Halbfinale erreichen wollte. Neal T. erzielte beide Tore in dem 2:0 endenden Match.

Mehring II war der nächste und letzte Gegner in der Gruppenphase. David S. und Noah E. durften sich bei dem 2:0 als Torschützen feiern lassen, wobei der Treffer von Noah zu den schönsten Toren des Turniers zählte. Sein Schuss aus ca. 15 Meter Torentfernung schlug millimetergenau oben links im Eck ein. Nur durch das schlechtere Torverhältnis haben die Jungs die Gruppenphase als Zweiter abgeschlossen und somit das Halbfinale erreicht.

Das erste Halbfinale bestritten Kröv gegen VFL Trier, welches Kröv mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Unsere Jungs hatten es im zweiten Halbfinale mit der JSG Neumagen zu tun. Auch in diesem Spiel ließen die Nachwuchskicker nichts anbrennen und behielten die Oberhand. Mit einem deutlichen und auch in der Höhe verdienten 3:0 wurde die weiße Weste bewahrt und das Endspiel erreicht. David, Artjon und Alfi waren es, die in diesem Spiel zeigten, wo das Tor steht.

Nun durften die Zuschauer „die besten zwei Mannschaften“ im Endspiel anfeuern. Die Jungs waren heiß auf den Pokal, was sie auch deutlich im Spiel zeigten. Bis kurz vor Schluss stand es dann auch hochverdient 2:0 für die Trierer. David war es, der beide Tore erzielte. Den einzigen Gegentreffer der U 11 an diesem Tag fiel eine Minute vor Schluss.

Die Anhänger aus der ältesten Stadt Deutschlands brauchten aber nicht zu zittern, denn die Defensivabteilung machte einen prima Job. Mit 2:1 stolzierten die Jungs vom Platz, bzw. vom Parkett. Die Trainer Torsten u. Jörg strahlten genauso wie die Spieler bei der Siegerehrung über alle Backen. Das hatte sich das Team nach der tollen Vorstellung auch redlich verdient. Klasse, Jungs!

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]