powered by deepgrey

Die Jungs der U11 können Geschichte schreiben!

Die Nachwuchskicker der Trierer Eintracht bestritten heute Ihr erstes Entscheidungsspiel gegen den Klub aus Wincheringen. (siehe zum Spiel) Am Samstag, den 26.11.2016 dürfen die Jungs sich im zweiten Entscheidungsspiel gegen Kanzem messen.
Dank des 2:0 Sieges „des letzten Spiels in der Quali KM-Runde“ gegen die Mannschaft aus Wincheringen , dürfen die jungen Eintrachtler in einer Dreiergruppe um die begehrten zwei vorderen Plätze kämpfen.
Jeder der das 2:0 Spiel verfolgte weiß, dass das ein sehr unangenehmer Gegner ist und den Burschen alles abverlangen wird.
In der Kreismeisterrunde würden die Nachwuchstalente auf namhafte Mannschaften wie:
FC Trier 2016, SV Eintracht Trier II (U12), VFL Trier und Mehring treffen.
Mal angenommen die U 11 würde wiedererwartend die Entscheidungsspiele gegen Wincheringen und Kanzem positiv beenden, wäre das für den ganzen Verein ein riesen Ding.
Der Jugendkoordinator Arno Kömen hat schon in den Geschichtsbüchern nachgeschaut, ob jemals zwei Mannschaften (der D-Jugend) in der Kreismeisterrunde vertreten waren.
Man kann es nicht oft genug erwähnen, dass die Spieler (Jahrgang 2006) gegen bis zu zwei Jahre ältere Kinder Woche für Woche ran müssen.
Auch wenn die Geschichtsbücher nicht neu geschrieben werden müssen, wäre das kein Weltuntergang.
Was die 10 jährigen und deren Trainer Torsten und Jörg bis jetzt geleistet haben, ist schon ein riesen Erfolg.
Dafür kann man schon mal den Hut ziehen.
Wie geht der 3 Euro Phrasenschweinspruch „Alles, was jetzt noch kommt, holen wir gerne mit“ .
Unter der Woche wurde fleißig trainiert und ein zusätzliches Vergleichsspiel gegen die Jugendmannschaft aus Wehen Wiesbaden absolviert.
Das Trainingsspiel, welches mit 3 x 30 Minuten angesetzt wurde, hat die Jungs noch mal ein Stück weiter gebracht.
Hierzu folgt kein Bericht, denn solche Spiele dienen als Trainingseinheit.
Die Trainer Torsten und Jörg hatten bei diesem Spiel die Möglichkeit, das eine oder andere auszuprobieren.
Somit hatten die Trierer Nachwuchskicker eine ordentliche Vorbereitung und sind gerüstet für das Spiel gegen Wincheringen.
Jungs schreibt Geschichte, ohne zu vergessen, dass ihr mit viel Spaß, den nötigen Ehrgeiz, Leidenschaft, Laufbereitschaft, Siegeswillen, Teamgeist usw. das Spiel angeht.

Zum Spiel:
Am heutigen Abendspiel „auf den Kunstrasenplatz neben dem Stadion“ haben sich die Trainer für folgende Anfangsformation entschieden.
Randy, Max, Linus, Noah E., Ben, Luca, Noah G. , Neal und David sollen es heute richten.
Mit der stark besetzten Bank im Rücken kann es losgehen.
Man sah von Anfang an, dass unsere Jungs zeigen wollten, dass das deutlich verlorene Vergleichsspiel (letzten Samstag) gegen die bärenstarke Mannschaft aus Wiesbaden ein Ausrutscher war.
In der zweiten Minute kam der Gast aus Wincheringen zu seiner ersten und fast letzten Torchance.
Nach dem flach getretenen Eckball kullerte die Kugel an der Torlinie vorbei. Puh das war schon knapp! Drei Minuten später schickte Noah E. mit einem sehenswerten Pass Neal auf die Reise.
Dieser konnte auf der rechten Außenbahn nur durch ein Foul gestoppt werden. Der fällige Freistoß von Ben wurde abgeblockt und der Nachschuss verfehlte das Ziel nur knapp.
In der 8.- u. 9. Minute kamen die Trierer zu weiteren guten Möglichkeiten. Davids Eckball fand den Kopf von Max, der die Pille nur knapp übers Tor köpfte und der Freistoß von Noah G. landete auch nur knapp über dem Querbalken. Nach einem Drittel der ersten Halbzeit steckte David clever zu Ben, sein Schuss ging knapp am rechten Pfosten vorbei.
Bis zur 24 Minute hatten wir weiter gute Torchancen. Noah G. lief alleine auf den Tormann zu, aber die Kugel wollte einfach nicht ins Eckige. Nun folgten zwei gute Minuten des Gegners. Erst musste Noah E. vor dem alleine auf Randy zulaufenden Stürmer klären und Randy zeigte kurze Zeit später, warum er bei der Eintracht spielt. Die nächste Spielzeit gehörte nur der Mannschaft aus Trier. Neal, wurde geschickt von Ben in Zehne gesetzt, sein Schuss ging rechts am Pfosten vorbei.
Kurz vor der Pause fiel endlich die hochverdiente 1:0 Führung.
David lässt drei Leute stehen und sieht den besser postierten Luca, der die Kugel kompromisslos in die Maschen beförderte.
Mit dem 1:0 wurden die Seiten gewechselt. Wer jetzt meinte, dass die Jungs aus Wincheringen mehr investieren, sah sich getäuscht. Zu hoch war der Druck der U 11 der Eintracht. Mit dem permanenten anrennen kam der Gegner gar nicht zurecht. So dauerte es auch nur 3 Minuten bis Max sich für das Tor des Monats bewerben darf. Sein satter Schuss schlug genau im oberen rechten Kreuz ein.
Tolles Ding!
In der 36/38/40/45 Minute wechselten die Trainer Artjon für den fleißigen Luca, Alfi für den emsigen David, Thomas für den Wirbelwind Neal und Lewin für den gewohnt starken Linus. Alle Auswechselspieler fanden schnell ins Spiel.
Als Torschütze zum 3:0 durfte sich Ben feiern lassen.
In der 45 Minute, zeigte Noah E. seine Passgenauigkeit, sein Ball fand als Abnehmer Noah G. der mit seinem Torschuss leider Pech hatte. Kurz vor dem Ende wurde Alfi elfmeterreif gelegt. Noah G., nahm sich die Kugel, welcher er aber leider nicht versenkte (O-Ton Trainer „kann passieren“).
Das 4:0 von Ben war das I-Pünktchen auf die klasse Mannschaftsleistung.
Im anschließenden Elfmeterschießen, welches nur bei Punkt und Torgleichheit zum Tragen kommt, haben die Jungs zwar verloren, was aber angesichts des Torverhältnisses keine Auswirkung hat.
Die zahlreichen Zuschauer sahen eine sehr starke Mannschaft aus Trier.
Weiter so Jungs!
Wenn die Nachwuchskicker der Eintracht am Samstag so auftreten wie heute, können die Geschichtsbücher schon mal aus der Schublade genommen werden.

Es spielten:
Randy, Max (1), Linus, Noah E., Ben (2), Luca (1), Noah G. , Neal, David, Thomas, Alfi, Artjon und Lewin.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]