powered by deepgrey

Ajdin Zeric brennt auf sein Comeback

Den Start in die Wintervorbereitung am kommenden Dienstag, 13. Januar, 18 Uhr, in der Soccerhalle in Kenn kann besonders einer im Kader des SV Eintracht Trier 05 kaum erwarten: Ajdin Zeric. Der 26-jährige Mittelfeldakteur hatte sich am 17. Oktober im Hinrunden-Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim II (2:0) schwerer am rechten Sprunggelenk verletzt und konnte danach bis zur Winterpause nicht mehr eingreifen.

„Die gerissenen Bänder und das seinerzeit ebenfalls lädierte Syndesmoseband sind soweit verheilt. In der Reha konnte ich gut und intensiv arbeiten. Das entstandene Knochenödem macht mir zwar noch etwas zu schaffen, die Ärzte haben mir aber gesagt, dass dies ganz normal ist“, berichtet Zeric, der nach seinem Wechsel von Waldhof Mannheim schnell zu einem wichtigen Spieler im blau-schwarz-weißen Dress avancierte und 13 Mal zum Einsatz kam.  Zeric geht davon aus, die Wintervorbereitung direkt mehr oder weniger in vollem Umfang bestreiten zu können. „Ich bin heiß auf den restlichen Saisonverlauf. Wir brauchen noch einige Punkte. Dazu will ich unbedingt meinen Teil beitragen“, betont Zeric.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]