powered by deepgrey

Rheinlandpokal: Finals der A- und B-Jugend am Sonntag „dahemm“

Auf zwei weitere Ausgaben eines „Finale dahemm“ dürfen sich die Fans und Freunde des SV Eintracht Trier 05 freuen: Nachdem bereits die erste Mannschaft der Blau-Schwarz-Weißen vor kurzem in den Genuss des Rheinlandpokal-Endspiels vor eigener Kulisse gekommen war (3:0 über die SG Altenkirchen am 28. Mai), treten bereits am kommenden Sonntag, 15. Juni, die A- und B-Junioren des SVE auf dem Moselstadion-Nebenplatz an und kämpfen hier um den jeweiligen „Pott“:

Um 13 Uhr steht zunächst das Regionalliga interne Duell zwischen den A-Junioren des SVE und den Sportfreunden Eisbachtal auf dem Programm. Um 15.30 Uhr folgt das B-Jugend-Match der beiden Rheinlandliga-Konkurrenten aus Trier und von der SpVgg Eintracht Glas-Chemie Wirges. Das Heimrecht in beiden Finals istnach Angaben des Fußballverbandes Rheinland im Januar öffentlich ausgelost worden.

Gestern und vorgestern hatten die Halbfinals stattgefunden: Die Eintracht-U19 setzte sich am Dienstag knapp mit 1:0 beim klassentieferen Lokalrivalen JSG Ehrang/Pfalzel durch; Daniel Robertz hatte in der 89. Minute das Goldene Tor erzielt. Die U16  wiederum siegte mit 5:4 nach Elfmeterschießen gegen die Sportfreunde Eisbachtal; Keeper Janik Müller war hier mit zwei gehaltenen Elfmetern der Matchwinner.

FVR-Logo (ausgeschnitten)

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]