powered by deepgrey

OFC beendet lange Durststrecke

Eine lange Durststrecke ging für den Drittliga-Absteiger Kickers Offenbach am 17. Spieltag in der Regionalliga Südwest zu Ende. Beim 3:0 (1:0) gegen den Tabellenletzten SC Pfullendorf landete die Mannschaft von Kickers-Trainer Rico Schmitt nach zuvor acht vergeblichen Versuchen wieder einen Dreier und setzte sich etwas von der Abstiegszone ab.

Großen Anteil am dritten Heimsieg des Traditionsvereins hatte OFC-Angreifer Fabian Bäcker. Dem 23-Jährige gelang vor 4952 Zuschauern am Bieberer Berg zunächst bereits nach zwei Minuten der Führungstreffer. Kurz nach der Pause machten Bäcker (53.) sowie ausgerechnet der ehemalige SCP-Spieler Jan Biggel (72.) für die Hessen alles klar. Pfullendorf musste dagegen die vierte Niederlage im vierten Spiel unter der Regie des neuen Trainers Stephan Baierl hinnehmen.

 Homburg hält Anschluss

 Der FC Homburg verbesserte sich dank eines 2:0 (0:0)-Heimsieges gegen den 1. FC Kaiserslautern II auf den vierten Platz und bleibt damit in der Spitzengruppe der Regionalliga Südwest. Carsten Lutz (61.) und ein Eigentor des FCK-Spielers Ricky Pinheiro (87.) kurz vor dem Spielende sorgten für den vierten Dreier des FCH in Folge. Sascha Simon (74.), Mittelfeldspieler des FCK, sah wegen groben Foulspiels die Rote Karte. Die Pfälzer warten seit vier Auswärtsauftritten auf einen dreifachen Punktgewinn.

Hessen Kassel kommt nicht voran

Hessen Kassel konnte auch beim Liga-Debüt von Trainer Sven Hoffmeister nicht gewinnen. Trotz einer 3:1-Führung kamen die Hessen gegen den Aufsteiger SpVgg Neckarelz nicht über ein 3:3 (1:0) hinaus. Dabei musste Neckarelz einen Großteil des Spiels in Unterzahl absolvieren. Marcel Busch (12./Notbremse) und Daniel Schwind (67./Handspiel auf der Torlinie) sahen Rote Karten. Marco Dawid (8.), Andreas „Bobo“ Mayer (68.) und Marcel Andrijanic (70.) brachten ihre Namen für Kassel auf die Anzeigetafel. Die Tore für die Gäste aus Neckarelz erzielten Marcel Gerstle (51.), Danny Galm (78.) und Ugur Beyazal (80.). Der Aufsteiger ist seit drei Begegnungen ungeschlagen.

SSV Ulm mit wichtigem Dreier

In einem wichtigen Spiel im Rennen um den Klassenverbleib siegte der SSV Ulm gegen den KSV Baunatal 2:1 (0:1). Dabei drehten die „Spatzen“ einen Rückstand in einen Dreier. Nico Schrader (40.) hatte für Baunatal die Führung markiert, bevor Florian Treske (89., Foulelfmeter) und Pascal Sohm (90.) mit einem Doppelschlag kurz vor dem Abpfiff das Spiel zu Gunsten der Ulmer entschieden. Der KSV beendete die Begegnung nicht in voller Mannschaftsstärke. Daniel Borgardt (63.) sah wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte. Baunatal bleibt Vorletzter, der SSV kletterte auf den 15. Rang.

Zweibrücken nicht zu stoppen

Der Aufsteiger SVN Zweibrücken blieb auch im dritten Spiel in Folge ohne Punktverlust. Der Mannschaft von SVN-Trainer Peter Rubeck gelang mit dem 2:1 (1:0)-Auswärtssieg beim SV Waldhof Mannheim der neunte Saisonerfolg. Ein Doppelpack von Mefail Kadrija (36./82.) sorgte für den Dreier in Mannheim. Die Gastgeber kamen zwischenzeitlich durch Vllaznim Dautaj (67.) zum Ausgleich. Der SVN liegt aktuell auf dem fünften Platz mit lediglich vier Punkten Rückstand auf die Spitze.

 Mainz 05 II schlägt Worms klar

Der FSV Mainz 05 II hat seinen Ruf als „Tormaschine“ der Regionalliga Südwest erneut bestätigt. Am 17. Spieltag besiegten die Mainzer den VfR Wormatia Worms 4:0 (1:0). Großen Anteil am dreifachen Punktgewinn hatte Torjäger Petar Sliskovic (73./75./83.) mit einem Hattrick. Es waren die Saisontore 17 bis 19 für den Angreifer, der die Torschützenliste souverän anführt. Zuvor hatte Steven Lewerenz (36.) die Führung des FSV erzielt. Mainz, das mit insgesamt 43 erzielten Treffern die beste Offensive stellt, bleibt trotz des Sieges Tabellendritter.

Dagegen geht die Durststrecke von Wormatia Worms weiter. Die Wormatia wartet seit acht Begegnungen auf einen Dreier und rutschte durch den Negativlauf auf den 16. Rang ab. Worms ist die einzige Mannschaft, die in der Hinrunde nur einen Sieg einfahren konnte (neun Remis, sieben Niederlagen).

 Großaspach festigt Rang zwei

Die SG Sonnenhof Großaspach hat ihren Platz in der Spitzengruppe gefestigt. Die SGS kam zu einem 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen die zweite Mannschaft von 1899 Hoffenheim. Als einziger Spieler der Partie konnte sich Moritz Kuhn (7.) in die Torschützenliste eintragen. Großaspach ist jetzt seit sechs Begegnungen ungeschlagen, gewann davon drei. Zum Abschluss der Hinrunde belegt die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm den Relegationsplatz zwei. Die Hoffenheimer blieben auch im dritten Auswärtsspiel in Serie ohne Punkt- und Torerfolg.

 Koblenz lässt Eintracht II keine Chance

Nach zwei Begegnungen ohne Sieg und eigenen Treffer hat die TuS Koblenz wieder einen Dreier eingefahren. Die „Schängel“ setzten sich bei der Zweitvertretung von Eintracht Frankfurt 3:0 (2:0) durch. Bereits im ersten Durchgang brachten Patrick Stumpf (34.) und André Marx (39.) die TuS auf die Siegerstraße. Den Endstand markierte der eingewechselte Jerome Assauer (86.) kurz vor dem Ende. Dank des dreifachen Punktgewinns verbesserte sich Koblenz auf den zehnten Rang und hat nun fünf Zähler Vorsprung auf den ersten möglichen Abstiegsplatz. Für die Frankfurter Eintracht war es die erste Niederlage nach zwei Siegen in Folge.

17. Spieltag – Ergebnisse

Kickers Offenbach – SC Pfullendorf 3:0

KSV Hessen Kassel– SpVgg Neckarelz 3:3

SC Freiburg II – Eintracht Trier 3:1

FC 08 Homburg – 1. FC Kaiserslautern II 2:0

1. FSV Mainz 05 II – Wormatia Worms 4:0

SSV Ulm 1846 – KSV Baunatal 2:1

Eintracht Frankfurt II – TuS Koblenz 0:3

Waldhof Mannheim – SVN Zweibrücken 1:2

SG Sonnenhof Großaspach – 1899 Hoffenheim II 1:0

Alle Tore des 17. Spieltages sehen Sie wie gewohnt bei DFB-TV:

 http://tv.dfb.de/index.php?view=6792

Die aktuelle Tabelle:

Pl.

Mannschaft

Spiele

G

U

V

Torverh.

Tordiff.

Pkt.

1

SC Freiburg II

17

10

5

2

26 : 15

11

35

2

SG Sonnenhof Großaspach

17

10

4

3

29 : 17

12

34

3

1. FSV Mainz 05 II

17

10

3

4

43 : 24

19

33

4

FC 08 Homburg

17

9

4

4

29 : 16

13

31

5

SVN Zweibrücken

17

9

4

4

24 : 16

8

31

6

SV Eintracht Trier

17

8

6

3

27 : 17

10

30

7

SpVgg Neckarelz

17

8

5

4

30 : 25

5

29

8

1. FC Kaiserslautern II

17

6

8

3

29 : 18

11

26

9

Eintracht Frankfurt II

17

7

3

7

28 : 27

1

24

10

TuS Koblenz

17

6

5

6

24 : 20

4

23

11

SV Waldhof Mannheim

16

6

4

6

22 : 24

-2

22

12

Kickers Offenbach

17

6

3

8

17 : 20

-3

21

13

KSV Hessen Kassel

17

4

7

6

24 : 32

-8

19

14

1899 Hoffenheim II

17

6

0

11

23 : 26

-3

18

15

SSV Ulm 1846 Fußball

17

3

4

10

19 : 31

-12

13

16

VfR Wormatia Worms

17

1

9

7

14 : 28

-14

12

17

KSV Baunatal

16

3

0

13

13 : 41

-28

9

18

SC Pfullendorf

17

2

2

13

16 : 40

-24

8

mspw/sdo, 25.11.13

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]