powered by deepgrey

Dingels muss kürzer treten, Kröner wieder fit

Gleich zwei Mal hatte Roland Seitz, der Cheftrainer des SV Eintracht Trier 05, am Sonntag in der ersten Hälfte der Regionalligapartie gegen den FC 08 Homburg/Saar (Endstand: 0:2) verletzungsbedingt wechseln müssen.

Nach 28 Minuten musste Abwehrass Michael Dingels (im Bild rechts) vom Platz. Eine Untersuchung bei Mannschaftsarzt Dr. Bernd Vogt ergab  keinen genauen Aufschluss darüber, ob die Rippe nun tatsächlich angebrochen oder nur geprellt ist. In jedem Fall soll der Publikumsleibling in dieser Woche pausieren. Während ein Einsatz des 27-Jährigen am Samstag, ab 15 Uhr,  im Achtelfinale um den Bitburger-Rheinlandpokal beim Oberligisten SV Mehring also auszuschließen ist, wird Steven Kröner wohl wieder dabei sein. Der stellvertretende Spielführer war am Sonntag nach 36 Minuten vom Feld gegangen, weil er über Schwindelgefühle klagte – die aber inzwischen wieder abgeklungen sind: „Ich habe noch ein bisschen Kopfschmerzen und der Kiefer tut etwas weh. Am Mittwoch kann ich aber wieder normal traineren.“

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]