powered by deepgrey

U23: Vierter Sieg im vierten Spiel

Die Siegesserie in der Rheinlandliga hält an: Am Sonntag Nachmittag errang die U23 des SV Eintracht Trier 05 vor 150 Zuschauern auf dem Moselstadion-Nebenplatz den vierten Saisonsieg im vierten Spiel. 2:0 hieß es am Ende gegen die SG Badem/Kyllburg/Gindorf.  Zufrieden konnte Knut Budzisch, Co-Trainer von Herbert Herres, feststellen: „Es war wieder ein dominanter Auftritt. Der Sieg hätte sogar um einiges höher ausfallen müssen und war zu keinem Zeitpunkt gefährdet.“

Schon in der ersten Hälfte gab es Chancen in Hülle und Fülle für die „Zwote“, von den Gästen aus der Südeifel war fast nichts in der Offensive zu sehen. So wurde Kevin Arbecks Schuss in der vierten Minute gerade noch von einem Bademer Abwehrbein abgeblockt. Später verstolperte Faisal Aziz freistehend vorm Tor (13.), zielte Arbeck aus 18 Metern knapp übers Gehäuse (20.) und scheiterte in der 25. Minute an SG-Schlussmann Markus Plei. Neun Minuten später setzte Sebastian Schmitt einen Fallrückzieher übers Tor. In Minute 43 wurde das Sturmduo Aziz/Arbeck gerade noch abgedrängt.

In der 52. Minute dann endlich das 1:0: Nino Sehovic passte von rechts flach aus dem Halbfeld in den Strafraum, Arbeck ließ den Ball durch und Ramon Stief vollendete eiskalt ins rechte untere Toreck.  SVE-Keeper Jens Freis konnte sich in der 63. Minute bei einem Schuss endlich einmal auszeichnen. Auf der anderen Seite scheiterte Sehovic aus 18 Metern (73.). Die Entscheidung in der 87. Minute. Sehovic verwandelte einen an ihm verschuldeten Elfmeter. Ums Haar noch eine Resultatserhöhung durch Arbeck; in der 89. Minute verzog er aber knapp. Badem versuchte in der zweiten Hälfte, das eine oder andere Mal gefährlich vors Trierer Tor zu kommen, aber letztendlich blieb es bei Versuchen. „Wir haben uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Es war klar, dass die Tore einfach zwangsläufig fallen werden“, so „Co“ Budzisch abschließend.

Samstag, 17 Uhr, gastiert die auf Tabellenplatz zwei punktgleich mit Spitzenreiter Rot-Weiß Koblenz rangierende SVE-U23 beim Achten, dem selbsternannten Titelfavoriten FC Karbach.

Aufstellung SVE: Freis – Kautenburger, René Mohsmann, Balota, Fabian Mohsmann – Sehovic, Sebastian Schmitt, Weins, Stief (72. Saim) – Arbeck, Aziz.

Logo Eintracht Trier

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]