powered by deepgrey

U13 misst sich mit FCK, Mainz 05, Eintracht Frankfurt & Co.

Vor einer ganz besonderen Saison steht die U13 des SV Eintracht Trier 05: Das Team von Trainer Marcel Lorenz nimmt nicht am hiesigen Spielbetrieb, sondern am Südwestcup teil  – und misst sich hier mit anderen starken Jugendmannschaften, wie etwa dem Profi-Nachwuchs des 1. FC Kaiserslautern, des FSV Mainz 05 und der Frankfurter Eintracht.

„Wir wollen im Südwestcup mviel lernen und jeder Spieler soll sich individuell weiter entwickeln, um in der neuen Saison in der U14 Fuß zu fassen“, formuliert Coach Lorenz das Ziel für die kommenden Monate.

In der Vorbereitung gab es schon einige bemerkenswerte Resultate. So wurden die Alterskollegen des FC 08 Homburg/Saar mit 3:0 bezwungen, bei einem Blitzturnier in Monzelfeld  gab es ein 7:0 gegen den FSV Salmrohr, ein 5:1 gegen FK Pirmasens und ein 3:1 gegen Eintracht Kaiserslautern. Bei den Vergleichsspielen in Bad Kreuznach siegte die SVE-U13 1:0 gegen Ludwigshafen, 5:1 gegen den 1. FC Saarbrücken und erzielte ein  torloses Remis gegen Wehen Wiesbaden. Nur dem FSV Mainz 05 musste man sich geschlagen geben (0:3)

„Bis jetzt ziehen alles Jungs sehr gut mit, was sich auch in den bisherigen Ergebnissen bestätigt“, kann Marcel Lorenz ein positives Zwischenfazit ziehen.

Gleich zwei Akteure sind Richtung 1. FC Kaiserslautern abgewandert: Maurice Neukirch und Hendrik Thul  suchen bei den Roten Teufeln eine neue Herausforderung. Mike Hauser und Marvin Meyer  spielen in der SVE-U12,  Felix Hammen hat die Eintracht mit unbekanntem Ziel verlassen.

Die Runde im Südwestcup startet für die Blau-Schwarz-Weißen am Sonntag, 25. August, 10.30 Uhr, mit einem Heimspiel gegen Mainz 05. Knapp 14 Tage später, am Samstag, 7. September, 17 Uhr, folgt die nächste Partie auf dem Moselstadion-Gelände, wenn die Kickers aus Offenbach zu Gast sind.

Logo Eintracht Trier

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]