powered by deepgrey

U14 muss Abgänge zu FCK und 1860 verkraften

 Mit dem Ziel „Klassenverbleib“ geht die Rheinlandliga-U14 des SV Eintracht Trier 05 in die neue Saison. Trainer des jetzt jüngeren C-Junioren-Jahrgangs sind genauso wie in der vergangenen Spielzeit Detlef Wackerhage und als „Co“ Michael Schroeder. „Es macht viel Spaß, mit den Jungs zu arbeiten. Alle ziehen gut mit. Es fehlten bis zuletzt aber noch einige Spieler wegen Urlaub“, berichtet Coach Wackerhage, der als Abgänge die Spieler Rayane Aalala (zurück nach Luxemburg), Jannik Grün (hoch zur Regionalliga-U15), Moritz Rhoden (zum TSV 1860 München) und Scott Kops (1. FC Kaiserslautern) verzeichnet. Neuzugänge sind Nils Lehnert (SV Gutweiler), Veron Pandozzi (Stahler SC), Nicolas Schmitt (FC Könen), Dominik Schroeder (FSV Tarforst) und Julian Schmitz (TSV Marl-Hüls).
Das erste Match nach der Sommerpause findet am Samstag, 24. August, 15.15 Uhr, auf dem Moselstadion-Gelände gegen den FV Engers 07 statt.

Aufgebot SVE-U14:

Giulio Ehses, Luca Eichner, Leo Gombert, Florian Grundmann, Pascal Güth, Andreas heck, Jordy Kinss, Nils Lehnert, Leon Lorig, Fynn Martin, Jannik Nosbisch, Veron Pandozzi, Max Steffen, Noah Sani, Alexander Shehada, Lorenz Schmitt, Nicolas Schmitt, Julian Schmitz, Dominik Schroeder, Kai Werel, Adrian Ziewers.

Logo-Eintracht-Trier

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]