powered by deepgrey

„U15 powered by EUROPEAN CUSTOMER SERVICE mit mehr Schatten als Licht

In den vergangenen 5 Tagen musste die U15 zweimal ran. Einmal in der Liga und dann unter der Woche im Pokal.

In der Liga lautete der Gegner am Wochenende TuS Koblenz auf dem heimischen Kunstrasen. Koblenz bestimmte im ersten Abschnitt das Spielgeschehen und ging in der 24.min verdient in Führung. Bedauerlich war, dass der Treffer aus einem Eigentor resultierte. Dies war auch der Halbzeitstand. Von Trier war im bisherigen Spielverlauf wenig zu sehen. Nur durch Standards war man gefährlich. In Halbzeit 2 sollte sich das Bild ändern. Trier war plötzlich im Spiel und konnte die Partie offen gestalten.

Tim Garnier hatte nach schönem Zuspiel in Minute 45 den Ausgleich auf dem Fuß. Sein Schuss ging über die Latte. 2 Minuten später dann die kalte Dusche für die Heimmannschaft. Nach einer Flanke ließ man den Koblenzer Stürmer sträflich allein stehen und es stand 2:0 für die Gäste. 10 Minuten vor Ende dann der Anschlusstreffer. Daniel Littau wurde im 16er gefoult und Florian Wiesenthauer ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen. Leider blieben alle Bemühungen erfolglos und somit entführten die Gäste aus Koblenz mit einem 2:1 Sieg die 3 Punkte. Auf Grund der ersten Halbzeit durchaus als verdient zu bezeichnen.

Mittwochabend hieß es Derbytime im Rheinlandpokal. Die U15 powered by EUROPEAN CUSTOMER SERVICE musste in Schweich gegen die JSG Schweich ran. Der Gegner stand von Anfang sehr tief und war auf Konter bedacht. Die Gäste aus Trier taten sich schwer und fanden selten Mittel, den Abwehrriegel zu knacken. Es ergab sich nur 1 Chance in der 3.Min. nach Hereingabe von Luca Heintel für Florian Wiesenthauer. Schweich verstand es geschickt, die Räume eng zu machen und die Konter waren über das gesamte Spiel gefährlich.

Zum wiederholten Mal erwies sich Tim Budzisch im Trierer Tor als sicherer Rückhalt und hielt sein Team im Spiel. 0:0 zur Halbzeit, schmeichelhaft für die Gäste. 5 Minuten im 2.Abschnitt waren gespielt und nach einer schönen Kombination kam Lucas Abend aus 16m frei zum Schuss und konnte die 1:0 Führung erzielen. Wer nun dachte das damit Sicherheit auf Trierer Seite einkehrte, der sah sich getäuscht.

Schweich hatte weiterhin die besseren Möglichkeiten bei ihren schnellen Kontern. Einer dieser Konter führte dann auch zum 1:1 (58.).
Bei diesem Spielstand blieb es auch bis zum Ende und so musste ein Elfmeterschießen die Entscheidung herbei führen.

Und hier avancierte der Trierer Schlussmann Schlussendlich zum Matchwinner. Er parierte 2 Elfmeter und auf Trierer Seite erwiesen sich Lucas Abend, Florian Wiesenthauer, Luca Heintel und Mevlüt Kücükmemisoglu als sichere Schützen. Somit zog die U15 glücklich mit einem 5:3 n.E. in die nächste Pokalrunde ein.

Bedauerlich war der verletzungsbedingte Ausfall Mitte der 2.Halbzeit von Marcel Prochnow. Er musste mit einer schweren Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Von dieser Seite die besten Genesungswünsche.

Es spielten: Budzisch T. – Abend L., Prochnow M., Kücükmemisoglu M., Müller P., Peifer R., Fischer F., Blankenmeister L., Heintel L., Quinten D., Wiesenthauer F., Osta E.-T., Littau D., Garnier T.“

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]