powered by deepgrey

2000er Team powered bei Sportnahrung Engel mit erster Niederlage im 17. Saisonspiel

Ein Tag der Erinnerung. Es war der 26.11.2010. Für die 2000er der  Eintracht gab es eine Niederlage gegen die damalige 1999zger Mannschaft des FSV Trier-Tarforst. Diese sollte gleichzeitig die einzige in der der Saison 2010/2011 sein. Und die Serie hatte saisonübergreifend Bestand. Annähernd 17 Monate in Folge wurde im Liga-Spielbetrieb nicht verloren. Zu Buche standen bis dato 25 Siege und zwei Unentschieden. Nun war das Team am 17. Spieltag der Saison 2011/2012 zu Gast bei der JSG Saarburg, eine Mannschaft, die um den Klassenerhalt kämpft. Offensichtlich wurde dieses Team aber maßlos unterschätzt. Unsere Jungs gingen zunächst nach wenigen Minuten in Führung. Max Steffen setzte sich im Strafraum durch und markierte das 0:1. Zu diesem Zeitpunkt waren unsere Jungs absolut spielbestimmend. Praktisch aus dem Nichts fiel dann der Ausgleich in der 18. Spielminute. Ein grober Patzer im Defensivverbund nutzten die Gastgeber zum glücklichen Ausgleich. Nur wenige Minuten später ging ein völlig verpatzter Rückpass in die Füße des Saarburger Stürmers, der keine Mühe hatte, die
Führung zu erzielen. Nach dem Wechsel folgte zwar ein Spiel auf ein Tor, nämlich jenes der Saarburger. Es reichte aber nicht, um das Spiel zu drehen. Am Ende dann eine unnötige Niederlage, die aber einen Weckruf darstellte. Aufgrund dieser  Niederlage war ein sicherer Vorsprung auf 2 Punkte geschrumpft. Es folgten nun zwei weitere Spiele, in denen die Spieler des Millenium-Teams aber wieder zu bekannter Stärke zurück fanden. Zunächst siegte die Eintracht Kicker im Nachholspiel in Wittlich mit 3:0. Hier traf man auf eine körperlich starke Mannschaft, die aufgrund einer guten spielerischen Leistung der Eintracht Spieler auch der Höhe nach verdient geschlagen wurde. Trier fand gut ins Spiel, spielte strukturiert und diszipliniert nach vorne. Erste Chancen wurden zunächst ausgelassen. In der 26. Minute traf Jannik Grün nur den Posten, doch Max Steffen war zu Stelle und nutzte den Abpraller zur Führung. In Abschnitt zwei sorgte man dann schnell für die Entscheidung. Luca Eichner setzte Jannik Grün in Szene, der zunächst den Schlussmann umdribbeln konnte und dann uneigennützig auf Andreas Heck ablegte, der aus kurzer Distanz zum 2:0 einnetzte. Das 3:0 folgte nur wenige Minuten später. Lorenz Schmitt setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte passgenau auf Giulio Eheses, der per Kopf das Endergebnis herstellte.
Am vergangenen Wochenende folgte dann noch das Spiel gegen den FC Bitburg. Nach einer mäßigen ersten Hälfte mit einer 2:0 Führung nach Toren von Scott Kops und Florian Grundmann drehten die Jungs in Abschnitt zwei mächtig auf und trafen im Schnitt alle drei Minuten. Am Ende ein klares 11:0 für die Spieler der Eintracht. Die weiteren Tore erzielte dabei Max Steffen (3), Fynn Martin, Andreas Heck, Luca Eichner, Giulio Ehses und Leon Lorig, sowie ein Eigentor. Zu guter Letzt bleibt noch das Ergebnis vom Spiel gegen JSG Stadtkyll  nachzutragen. Durch Tore der Gebrüder Matthias und Andreas Heck siegte man auch in diesem Spiel verdient mit 2:0.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]