powered by deepgrey

"Alte Liebe" neu entdecken!

thomas_metzgerZweiter Tabellenplatz in der Fußball-Regionalliga West, punktgleich mit dem Spitzenreiter SC Verl, bereits 19 Punkte aus zehn Begegnungen – und ein positiver Wind, der sich nach der miserablen letzten Saison im gesamten Verein breit macht. Klar, dass der Aufschwung auch die Anhänger des SV Eintracht Trier 05 erfreut. Lesen Sie hier ein Interview mit dem Fanbeauftragten Thomas Metzger.

 

Thomas, Du warst Augenzeuge des glatten 3:0 in der Wattenscheider Lohrheide beim VfL Bochum II. Wie hast Du das Match gesehen?

 

Wir haben vollkommen verdient gewonnen. Es war ein insgesamt ein souveräner Auftritt. Die Jungs spielen Woche für Woche immer besser, die Viererkette funktioniert richtig gut und vorne erarbeiten wir uns fast immer massig Torchancen. So kann es weiter gehen…

 

Läuft es nicht schon fast beängstigend gut?

 

Ich hatte schon erwartet, dass sich unsere neu zusammen gestellte Mannschaft viel besser präsentiert, als in der Vorsaison. Dass es so gut läuft, hätte ich allerdings nicht gedacht. Aber: Die Saison ist noch ganz lang…

 

…. An deren Ende vielleicht der Drittliga-Aufstieg steht!?

 

Das wäre ja phänomenal! Wichtig wäre jetzt, bis zur Winterpause in der Spitzengruppe mitzuschwimmen. Von mir aus gerne auch als Jäger und nicht als Gejagter – denn das ist oft einfacher. In der Pause dann vielleicht noch zwei gezielte Verstärkungen, die die Qualität unseres sowieso schon guten Kaders weiter anheben – und dann mal sehen, was geht…

 

Wie bewertest Du das Faninteresse?

 

Rund 100 Anhänger sind am Samstag nach Bochum mitgereist, um die 2000 kommen ja meist zu unseren Heimspielen. Ich denke aber, es könnten, ja müssten noch mehr sein. Samstag gegen Wiedenbrück hoffe ich auf mindestens 2500 Zuschauer. Die Leute sollten erkennen, dass die vergangene Saison längst abgehakt ist. Einige altbekannte Gesichter vermisse ich noch im Stadion. Es wäre schön, wenn sie im Zuge des sportlichen Aufschwungs ihre „Alte Liebe“ neu entdecken. Außerdem fände ich es gut, wenn wir auswärts auch von offizieller Seite und mit Suppoters-Club-Hilfe endlich wieder einen zweiten Bus chartern können.

 

Heiß diskutiert wird das Thema Regionalliga-Reform derzeit. Auf welchem Standpunkt stehst Du hier?

 

Der 2+1-Vorschlag, wonach die U23-Teams der Profiklubs in einer eigenen Liga spielen sollen, wäre das Beste. Finanziell dürfte es gerade für Traditionsklubs wie unsere Eintracht schwer bleiben, in der vierten Liga eine gute Rolle zu spielen. Am besten wäre es, wenn wir einfach aufsteigen. Die Dritte Liga ist nicht nur wirtschaftlich, sondern auch und gerade für uns Fans wesentlich attraktiver als die Regionalliga.

Leave a Reply

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]