powered by deepgrey

Zwölfter Heimsieg ist Pflicht!

„Wir möchten sicher nicht überheblich wirken und bringen dem Gegner auch den nötigen Respekt entgegen – aber eines ist klar: Wir wollen auch die SG Udler unbedingt besiegen“, unterstreicht Reinhold Breu, Trainer der aktuell auf Platz eins der Rheinlandliga notierten U23 des SV Eintracht Trier 05, vor dem Heimspiel am Sonntag, ab 16 Uhr, gegen den Tabellenzwölften SG Udler. Fraglich sind nach dem glatten 3:0 von Karbach am vergangenen Samstag noch die Einsätze von Julian Bidon (Knöchelverletzung) und Fabian Mohsmann (Knieprobleme), weshalb Coach Breu vorsorglich die A-Jugendlichen Florian Heck und Maximilian Meyer nominiert hat. 13 Partien hat die U23 bislang auf heimischem Terrain absolviert, elf wurden gewonnen, ein 0:0 gab es gegen Morbach, eine 0:1-Niederlage gegen Bad Breisig. „Die verbleibenden vier Heimspiele wollen wir in jedem Fall gewinnen.
Das ist Pflicht, um am Ende auch ganz oben zu stehen“, sagt Breu, dessen Team einen Punkt mehr aif dem Konto hat als der Zweite aus Bad Breisig.

Die SG Udler braucht derweil jeden Zähler, um nicht vollends in die Abstiegszone abzurutschen. Vier Niederlagen und ein Remis haben die Vereinigten aus den Vulkaneifel-Gemeinden Ellscheid, Gillenfeld, Steiningen, Strohn und Udler nach der Winterpause wieder gehörig in Bedrängnis gebracht. Nur einen einzigen Punkt Vorsprung hat man noch auf den Vorletzten aus Burgbrohl. Im Kader des Trainergespanns Uwe Schüler und Jörg Stölben stehen zwar mit Johannes Mayer, Sebastian Stolz und Toni Maci drei Oberliga erfahrene Akteure und auch ansonsten verfügt man über zahlreiche gut ausgebildete Kräfte – ein unsägliches Verletzungspech zieht sich aber wie ein roter Faden durch die gesamte Saison.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]